Tausende Euro Schaden: Unbekannte zerstören Fenster und Scheiben in Jena

Die Scheiben der beiden Haltestellen am Bahnhof Göschwitz in Jena sind eingeworfen und zerstört worden.
Die Scheiben der beiden Haltestellen am Bahnhof Göschwitz in Jena sind eingeworfen und zerstört worden.
Foto: Polizei Jena
  • Vandalen treiben am Wochenende in Jena ihr Unwesen
  • Scheiben mehrere Haltestellen werden eingeworfen
  • Steine fliegen auch durch Baggerfenster in Tatortnähe

Am Wochenende haben Vandalen in zwei aufeinanderfolgenden Nächten in Jena ihr Unwesen getrieben und mehrere Tausend Euro Schaden hinterlassen. Das bestätigt die Polizei auf Thüringen24-Nachfrage. Der Bagger einer Baufirma und fünf Haltestellen des Jenaer Nahverkehrs wurden teils schwer beschädigt.

Fotos zeigen zerstörte Haltestellen und beschädigten Bagger in Jena

Betroffene Haltestellen des Nahverkehrs in Jena

  • Bahnhof Göschwitz (Nacht von Freitag, 2. März auf Samstag, 3. März)
  • Alte Burgauer Brücke (Nacht von Freitag, 2. März auf Samstag, 3. März)
  • Sparkassen-Arena (Nacht von Freitag, 2. März auf Samstag, 3. März)
  • Freizeitbad (Nacht von Freitag, 2. März auf Samstag, 3. März)
  • Jenertal (Nacht von Samstag, 3. März auf Sonntag, 4. März)

Auf TH24-Anfrage heißt es vom Jenaer Nahverkehr am Montag, dass Scheiben von fünf Haltestellen in eine oder beide Fahrtrichtungen rund um das Paradies und am Bahnhof Göschwitz eingeschlagen worden sind. Vier Stationen (Bahnhof Göschwitz, Alte Burgauer Brücke, Sparkassen-Arena und Freizeitbad) wurden dabei in der Nacht auf dem Samstag zerstört. Eine weitere Wartestation (Jenertal) wurde in der Nacht zum Sonntag beschädigt.

Schaden könnte an die 10.000 Euro gehen

Weitere Haltestellen seien seit dem Wochenende nicht angegriffen worden. Zur genauen Schadenssumme konnte eine Sprecherin des Jenaer Nahverkehrs noch keine Angaben machen. Jedoch verursache die Reparatur einer Glasscheibe Kosten in Höhe von etwa 300 Euro. Ein komplettes Wartehäuschen schlage somit je nach Größe mit 1200 bis 2200 Euro zu Buche.

Baggerfenster in Haltestellennähe eingeworfen

Unweit der zerstörten Wartehäuschen an der Sparkassen-Arena wurde am Samstagmorgen auch ein Bagger mit eingeworfenen Fensterscheiben aufgefunden. Dieser war auf einem Firmengelände am Damaschkeweg in Jena abgestellt. Hier entstanden weitere 1500 Euro Schaden. Wegen der Nähe beider Tatorte und Tatzeiträume zueinander geht die Polizei von einem Zusammenhang aus. Der Gesamtschaden durch den Glasbruch könnte im fünfstelligen Bereich liegen.