Chaos auf Thüringer Straßen: Wintereinbruch sorgt für mehrere Unfälle

Die Rettungskräfte in ganz Thüringen sind im Einsatz. (Symbolbild)
Die Rettungskräfte in ganz Thüringen sind im Einsatz. (Symbolbild)
Foto: Imago/Becker & Bredel
  • Schneefall und Glätte verursachen zahlreiche Unfälle in Thüringen
  • A9 mehrmals betroffen
  • Zwei Menschen im Landkreis Sonneberg verletzt
  • Querstehende Lkw behindern den Verkehr

„Derzeit kommen so viele Unfälle und Verkehrsmeldungen rein, das würde ewig dauern alles herauszusuchen.“ Wie ein Polizeisprecher auf Thüringen24-Nachfrage am Dienstagabend mitteilte, ist auf den Straßen in Thüringen dank des vorherrschenden Schneefalls die Hölle los. Allein im Bereich der A9 hat es mehrere Unfälle gegeben. Lkws sollen quer stehen und auf einigen Straßen im Freistaat geht nichts mehr. Mindestens zwei Menschen wurden verletzt.

Auto auf A9 bei Triptis überschlägt sich

Auf der A9 zwischen Triptis und Lederhose kam es gleich zu zwei Unfällen. Ein Kleintransporter soll sich überschlagen haben, nachdem er mit der Mittelleitplanke kollidierte. Der rechte Fahrstreifen musste für die Bergung gesperrt werden. Nach dem zweiten Unfall wurde der mittlere Fahrstreifen blockiert. Offenbar wurden keine Menschen auf der Autobahn verletzt. Die Polizei geht von witterungsbedingten Unfällen aus.

Bei Sonneberg wurden zwei Menschen verletzt

Zwischen Judenbach und Sonneberg kam es am Abend zu einem Unfall in einer Kurve bei dem zwei Menschen verletzte wurden. Offenbar klagten sie nach dem Crash, an dem zwei Autos beteiligt waren, über Brustschmerzen. Die Straße musste voll gesperrt werden. Außerdem hat es auf der Landstraße zwischen Eisenberg und Bad Klosterlausnitz im Saale-Holzland-Kreis gekracht.

Lkws stehen im Saale-Orla-Kreis quer

Lkws stehen zwischen Eisenberg und Hartmannsdorf, Schinditz und Rodameuschel sowie an der Ausfahrt zur A9 zwischen Bad Klosterlausnitz und Schöngleina quer. Es wird vor Straßenglätte gewarnt. Laut Deutschem Wetterdienst muss auch in der Nacht weiter mit Schneefall und Schneeregen gerechnet werden.