Science City Jena bezwingt Gießen 46ers

Björn Harmsen (Coach Science City Jena) ist glücklich nach dem Sieg. (Archivfoto)
Björn Harmsen (Coach Science City Jena) ist glücklich nach dem Sieg. (Archivfoto)
Foto: imago/Christoph Worsch
  • Science City Jena besiegt Gießen 46ers
  • Thüringern entscheiden Heimspiel mit 86:65 für sich

Die Basketballer von Science City Jena haben in der Bundesliga ihren 13. Saisonsieg gelandet. Am Freitagabend besiegten sie die Gießen 46ers mit 86:65 (39:31). Damit revanchierten sich die Thüringer vor 2376 Zuschauern in der Jenaer Arena für ihre 60:84-Niederlage in der Hinrunde.

Science City Jena zieht Gießen 46ers davon

Nach einem 14:16-Rückstand drehte die Mannschaft von Jenas Trainer Björn Harmsen im zweiten Viertel auf und schickte den Gast aus Hessen mit acht Zählern Rückstand in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel blieb Jena das spielbestimmende Team und schraubte den Vorsprung auf 66:46. Für Jena erwies sich Skyler Bowlin mit 19 Punkten als treffsicherster Werfer. Kapitän Derrick Allen(12), Dreierspezialist Julius Jenkins (17) und der Lette Martynas Mazeika (13) standen ihm kaum nach. Topscorer der Gießener Korbjäger war Jamar Abrams (18).