In Saale-Böschung geschubst: Studentin nachts brutal vergewaltigt

Unbekannte haben eine junge Frau in Jena vergewaltigt. (Symbolbilder)
Unbekannte haben eine junge Frau in Jena vergewaltigt. (Symbolbilder)
Foto: © Lutz Stallknecht / pixelio.de
  • Schwere Vergewaltigung in Jena
  • Kripo sucht jetzt dringen Zeugen
  • Wer hat etwas Verdächtiges am Wenigenjenaer Ufer gesehen?

Nach einer brutalen Vergewaltigung in Jena sucht die Polizei jetzt dringend Zeugen. Wie aus einer Mitteilung vom Dienstag hervorgeht, ereignete sich die schreckliche Sexualstraftat im Osten der Zeiss-Stadt.

Wer hat in diesem Bereich in Jena etwas gesehen?

Vergewaltiger in Jena gesucht

Am Donnerstag, 26. April, sei eine junge Studentin um 0.30 Uhr am Wenigenjenaer Ufer von drei ausländisch aussehenden Männer angegriffen und in die Böschung der Saale geschubst worden. Am Boden liegend und hilflos wurde sie dann von einem der Männer missbraucht, heißt es. Anschließend seien die Täter geflüchtet und haben die junge Frau zurückgelassen.

Kriminalpolizei Jena beschreibt die Täter wie folgt:

Die drei Männer sind laut Polizei 20 bis 25 Jahre alt und 1,75 bis 1,80 Meter groß. Zwei der Täter sind sehr dünn, der Dritte etwas kräftiger. Alle drei hatten kurze stoppelige Bärte. Sie waren mit dunklen Jeanshosen bekleidet und trugen Nike-Air-mäßige Schuhe in dunkler Farbe sowie Sneakers. Einer der Männer habe eine Art Lederjacke getragen, bei der es sich auch um ein Imitat aus Synthetik handeln könne.

Wer hat etwas Verdächtiges am Wenigenjenaer Ufer bemerkt?

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und wendet sich nun an die Öffentlichkeit. Es werden dringend Zeugenhinweise erbeten: Wer hat kurz nach Mitternacht am 26. April Verdächtiges am Wenigenjenaer Ufer beobachtet oder auch beim Vorbeigehen gehört? Wem sind in dieser Nacht die drei ausländischen Männer in der Nähe des Wenigenjenaer Ufer aufgefallen? Hinweise erbittet die Kripo Jena dringend unter der (03641) 81 11 23.

FCC-Fans boykottieren Pokal - und helfen ihrem Verein trotzdem

Ohne seine Fans muss der FC Carl Zeiss Jena das Thüringenpokal-Finale gegen Wismut Gera bestreiten. (Archiv)
Ohne seine Fans muss der FC Carl Zeiss Jena das Thüringenpokal-Finale gegen Wismut Gera bestreiten. (Archiv)
Foto: Imago / Bild13
  • FCC-Fans boykottieren Thüringenpokal-Finale gegen Wismut Gera in Erfurt
  • Fanfest am Ernst-Abbe-Sportfeld geplant
  • Spendenaufruf für Carl Zeiss Jena
Mehr lesen