Ausländerfeindliches Motiv? Männer bringen Jugendlichen zu Boden und schlagen zu

Wegen eines Angriffs auf einen einen afghanischen Jugendlichen in Kahla (Saale-Holzland-Kreis) ermittelt die Polizei. (Symbolfoto)
Wegen eines Angriffs auf einen einen afghanischen Jugendlichen in Kahla (Saale-Holzland-Kreis) ermittelt die Polizei. (Symbolfoto)
Foto: imago
  • Fremdenfeindliche Attacke in Kahla?
  • 16-Jähriger aus Afghanistan wird von drei Männern angegriffen
  • Jugendlicher kann verletzt flüchten
  • Polizei sucht Zeugen

Wegen eines Angriffs auf einen einen afghanischen Jugendlichen in Kahla (Saale-Holzland-Kreis) ermittelt nun die Polizei. Wie es in einem Bericht vom Donnerstag heißt, war der 16-Jährige von mehreren Männern angegriffen worden.

16-jähriger Afghane in Kahla von Männergruppe attackiert

Die Auseinandersetzung soll sich am Mittwochabend in Bahnhofsnähe abgespielt haben. Der 16-Jährige afghanischer Herkunft wurde laut eigener Aussage am Bahnhofsgebäude von drei Männern angesprochen und nach Feuer gefragt. Er verneinte, woraufhin einer den Jugendlichen am Hals packte und zu Boden drückte.

Täter schlagen zu dritt auf Opfer ein

Zu dritt sollen die Täter dann auf das am Boden liegende Opfer eingeschlagen haben. Leicht verletzt habe sich der Junge schließlich befreien und flüchten können. Die Männergruppe soll im Anschluss in einen Zug in Richtung Saalfeld gestiegen sein.

Personenbeschreibung eines der Täter

Zum Täter, der den Jugendlichen in Kahla zu Boden gebracht haben soll, liegt eine Personenbeschreibung vor: Er wird auf etwa 30 Jahre geschätzt, hat eine normale Statur und braune Haare, die etwa nackenlang sind. Weiterhin wurden die Täter als mutmaßlich Deutsche beschrieben.

Polizei sucht Zeugen des Vorfalls in Kahla

Ob ein fremdenfeindliches Tatmotiv vorliegt, darüber liegen noch keine Informationen vor. Jetzt sucht die Polizei nach Zeugen, die bei den Ermittlungen behilflich sein können. Hinweise zu den Schlägern werden unter der Telefonnummer (036428) 640 entgegengenommen.