XY ungelöst: Mysteriöser Leichenfund aus Thüringen bei ZDF

Rudi Cerne berichtete bei  Aktenzeichen XY ungelöst im ZDF über den Leichenfund und es wurden auch Röntgenfotos der Zähne des Opfers gezeigt. (Fotomontage TH24)
Rudi Cerne berichtete bei Aktenzeichen XY ungelöst im ZDF über den Leichenfund und es wurden auch Röntgenfotos der Zähne des Opfers gezeigt. (Fotomontage TH24)
Foto: imago/Future Image/Polizei
  • ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY... ungelöst" widmet sich Fall aus Thüringen
  • Soko "Feldweg" rätselt über verwesten Leichnam bei Lindau
  • Polizei veröffentlich Bilder von Kleidung und Zähnen der Toten
  • Wer vermisst oder kennt die verstorbene Frau?

Seit der Ausstrahlung von „Aktenzeichen XY… ungelöst“ am Mittwochabend im ZDF rätselt ganz Deutschland: Rund zwei Wochen nach dem Fund einer stark verwesten Leiche im Saale-Holzland-Kreis hat die Polizei noch immer keine Idee, um wen es sich bei der toten Frau handeln könnte. Möglicherweise fiel sie einem Verbrechen zum Opfer. Bilder der Bekleidung wie auch des Kiefers des Leichnams sollen nun neue Hinweise bringen.

Bilder der Polizei von Zähne und Kleidung der Toten

Stark verweste Leiche nahe A9 bei Lindau gefunden

Auf einem Feldweg nahe der A9 hatte ein Spaziergänger am 5. Juli zwischen Lindau und Rudelsdorf den leblosen Körper gefunden. Die Leiche war teilweise mit Erde bedeckt und lag offenbar schon mehrere Wochen am Fundort. Dass die Frau gewaltvoll zu Tode kam, vermuten die Ermittler bereits aufgrund der Szenerie, die sich ihnen am Fundort bot.

Tote möglicherweise Opfer eines Verbrechens

Die rechtsmedizinische Untersuchung ergab, dass die Verstorbene vermutlich zwischen 40 und 60 Jahre alt und etwa 1,75 Meter groß war. Sie trug ihr braunes Haar etwa bis zum Kinn. Bekleidet war sie mit blauen Leggings und einem grünen T-Shirt. Fotos der Kleidung hat die Polizei am Dienstag veröffentlicht.

Fotos von Zahnprothesen des Leichnams veröffentlicht

Weil die Tote auffällig viele Zahnprothesen habe, wendete sich die Soko „Feldweg“ schließlich an die Landeszahnärztekammer Thüringens. Auf deren Website sind nun die Zahnunterlagen der toten Frau ersichtlich, sowie Aufnahmen des Ober- und Unterkiefers. Die Ermittler hoffen so auf Hinweise zu den hochwertigen Implantaten, die die Identität der Toten klären könnten.

Leichenfund an der A9 bei "Aktenzeichen XY... ungelöst" neu augerollt

Wer weiß, um wen es sich bei der unbekannten Toten handelt? Wer hat etwas beobachtet, das mit dem Fall in Zusammenhang stehen könnte? Die Polizei geht davon aus, dass die Leiche vor deren Auffinden am 5. Juli 2018 mehrere Wochen oder gar Monate zuvor dort abgelegt wurde. Hinweise nimmt die Soko „Feldweg“ unter der Nummer (03641) 81 14 71 entgegen.