Mehrfach eklig: Zeugen nach Exhibitionisten-Terror gesucht

Zwei Männer haben in Jena Passanten mit ihren nackten Tatsachen belästigt. (Symbolfoto)
Zwei Männer haben in Jena Passanten mit ihren nackten Tatsachen belästigt. (Symbolfoto)
Foto: imago/Steinach
  • Zwei Männer masturbieren in Jena in der Öffentlichkeit
  • Mann onaniert vor Passanten in Jena Lobeda
  • Autofahrer spielt sich im Westviertel am Penis rum

Gleich zwei Exhibitionisten haben am Dienstag in Jena für eklige Erlebnisse gesorgt und so mehrere Passanten terrorisiert. Auf einem Radweg in Lobeda-West spielte ein Mann mit heruntergelassener Hose an seinem Penis herum. Im Westviertel onanierte ein Mann unverfroren in seinem Auto.

Mann spielt in Jena-Lobeda an sich rum

Wie die Polizei in einer Meldung am Mittwoch schreibt, bemerkten Passanten, dass ein Mann mit heruntergelassener Hose in Jena Lobeda an sich herumspielte. Die belästigten Passanten beschrieben den Mann als etwa 1,70 bis 1,75 Zentimeter groß und etwa 20 bis 30 Jahre alt. Er sei schlank, fast schmächtig und habe blonde, kurze Haare, die einen Kranz, ähnlich einer Halbglatze, um seinen Kopf bildeten. Auffällig waren sein rot-weiß kariertes Hemd und die helle Jeanshose mit hochgekrempelten Hosenbeinen. Außerdem trug er einen Beutel auf dem Rücken.

Exhibitionist onaniert in Auto im Westviertel

Nur wenige Stunden später fiel einer jungen Frau im Westviertel ein Mann in einem silbernen Kleinwagen auf. Er stand in der August-Bebel-Straße und masturbierte, ohne sich von den vorbeilaufenden Fußgängern stören zu lassen, heißt es. Die Frau schätzt den Mann auf etwa 30 Jahre. Er hatte kurze, schwarze Haare und war gebräunt. Er trug ein Achsel-Shirt und eine Hose in Kaki-grün.

Polizei Jena hofft auf Hinweise

Wer Hinweise zu den Männern geben kann, soll sich bitte unter der (03641) 81 11 23 melden. Zu beiden Tätern hat die Polizei eine Anzeige aufgenommen.