Jenaer klagen über Kopfschmerzen – Katastrophenschutz warnt

In Jena kommt es zu Geruchsbelästigungen, die ihren Ursprung im Ortsteil Wogau haben. (Symbolfoto)
In Jena kommt es zu Geruchsbelästigungen, die ihren Ursprung im Ortsteil Wogau haben. (Symbolfoto)
Foto: dpa
  • Warnung für Jena
  • Ursache im Ortsteil Wogau

Über beißenden Geruch sowie Atemwegsreizungen und Kopfschmerzen haben sich Anwohner in Jena am Donnerstagabend beschwert. Im Ortsteil Wogau waren Anwohner deshalb dazu aufgefordert, alle Fenster und Türen geschlossen zu halten.

Jena: Gestank von Feldern in Wogau

Laut einem Sprecher der zentralen Leitstelle in Jena sei auf Feldern der Umgebung ein Pflanzenschutzmittel aufgebracht worden, dass in Verbindung mit Feuchtigkeit einen unangenehm Geruch entwickele.

Nina gibt Entwarnung

Wie lange die Geruchsbelästigung andauert, konnte der Sprecher am Abend zunächst nicht sagen. Über die Warn-App "Nina" wurde dann am Freitagmittag Entwarnung gegeben werden.

Wogau: Türen zu und Klimaanlage aus

Gesundheitsschädlich ist das Pflanzenschutzmittel übrigens nicht. Die Konzentration in der Luft sei so gering, dass lediglich der Geruch unangenehm sei. Deshalb die Handlungsempfehlung: "Bitte schließen Sie sofort Fenster und Türen", hieß es beim Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe. Auch Lüftungs- und Klimaanlagen sollten möglichst ausgeschaltet werden. (mvg,maf, dpa)