Hund tagelang in verwahrloster Wohnung in Jena eingesperrt: Ausgehungertes Tier klefft um sein Leben

In Jena ist ein Schäferhund beinahe verdurstet und verhungert, weil sich sein Frauchen einfach nicht um ihn kümmerte. (Symbobild)
In Jena ist ein Schäferhund beinahe verdurstet und verhungert, weil sich sein Frauchen einfach nicht um ihn kümmerte. (Symbobild)
Foto: straga / Getty Images/iStockphoto
  • Hund in Jena tagelang in Wohnung eingesperrt
  • Schäferhund ausgehungert und fast verdurstet
  • 19-Jährige lässt Tier und Wohnung verwahrlosen

Er kleffte und bellte unentwegt, die Nachbarn hatten große Sorge. In Jena ist ein Schäferhund beinahe verdurstet und verhungert, weil sich sein Frauchen einfach nicht um ihn kümmerte.

Hund in Wohnung in Jena ohne Versorgung alleine gelassen

Die Feuerwehr öffnete die Wohnung in der Rudolf-Breitscheid-Straße. Sie sei in einem „schlimmen Zustand“ gewesen, heißt es von den Einsatzkräften. In der Wohnung: ein völlig unterversorgter Schäferhund, inmitten seiner eigenen Exkremente. Er habe mindestens seit zwei, drei Tagen kein Wasser oder Futter mehr gesehen und musste seine Notdurft auf dem Boden verrichten, so die Polizei.

Verwahrloster Hund im Tierheim

Das Tier wurde dem Tierheim übergeben. Gegen die 19-jährige Halterin läuft eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz und Steuerhinterziehung. Der Hund war nämlich nicht einmal angemeldet. (aj)