Sturm-Warnung für Thüringen – so wird das Wetter zum Wochenstart

In Thüringen gilt eine Sturmwarnung, das Wetter bleibt ungemütlich. (Symbolfoto)
In Thüringen gilt eine Sturmwarnung, das Wetter bleibt ungemütlich. (Symbolfoto)
Foto: imago/STPP

Thüringen. Sturm über Thüringen: Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat am Sonntag eine Warnung für den Freistaat herausgegeben. Sie gilt noch bis Montagvormittag.

Sturm in Thüringen – Warnung für Thüringen

Nach Angaben der Meteorologen treten in ganz Thüringen Sturmböen auf. Mit bis zu 85 km/h bläst der Wind im Süden des Bundeslandes besonders stark. Aber auch in den anderen Regionen sind Böen bis zu 75 km/h möglich, in exponierten Lagen noch mehr.

Der Deutsche Wetterdienst rät zur Vorsicht: Die Thüringer sollten beispielsweise auf herabfallende Äste oder Gegenstände achten. Die Sturmwarnung gilt in der Südhälfte zunächst bis 8 Uhr am Montagmorgen, im Norden bis 3 Uhr.

Ende der Woche wird es in Thüringen wohl kälter

Vereinzelt seien auch Gewitter möglich. Im oberen Bergland sei in der Nacht außerdem Frost zu erwarten, entsprechend kann es dort glatt werden.

Zum Wochenbeginn liegen die Temperaturen tagsüber verbreitet und teilweise deutlich über dem Gefrierpunkt, immer wieder kann es regnen, in den Bergen schneien. Im Tiefland sind Minusgrade auch in der Nacht eher unwahrscheinlich, weiter oben kann es aber wieder gefährlich glatt werden.

Zum Ende der Woche sinken die Werte in ganz Thüringen voraussichtlich deutlich ab, die Temperaturen schaffen es dann auch tagsüber kaum in den Plusbereich. (maf)