Plötzliche Vertragsauflösung bei Carl Zeiss Jena: Aufstiegsheld verlässt den FCC

Den Aufstieg des FC Carl Zeiss Jena konnte Firat Sucsuz mitfeiern, jetzt verlässt er den FCC. (Archivfoto)
Den Aufstieg des FC Carl Zeiss Jena konnte Firat Sucsuz mitfeiern, jetzt verlässt er den FCC. (Archivfoto)
Foto: Jan-Henrik Wiebe

Jena. Firat Sucsuz spielt nicht mehr für den Fußball-Drittligisten FC Carl Zeiss Jena. Auf Wunsch des 22 Jahren alten Außenspielers wurde der Vertrag mit sofortiger Wirkung aufgelöst, teilte der Club am Montag mit.

Der ehemalige Junioren-Nationalspieler der Türkei war im Januar 2017 vom VfR Aalen nach Jena ausgeliehen worden und hatte ein halbes Jahr später einen Vertrag beim FCC unterschrieben.

Sucsuz steigt mit Jena auf und geht ins Ausland

Sucsuz hatte zuvor auch großen Anteil am Aufstieg der Jenaer in die 3. Liga gehabt. Sein Vertrag wäre eigentlich noch bis Ende Juni dieses Jahres gültig gewesen.

"Ich bin auf den Club zugegangen und habe um die Vertragsauflösung gebeten. Mir liegt ein Angebot aus dem Ausland vor, das für mich sehr reizvoll und eine echte Chance ist. Und diese möchte ich ergreifen", wurde Sucsuz in einer Pressemitteilung zitiert.

Carl Zeiss Jena hat Sucsuz etwas zu verdanken

"Mit Firat verlässt uns einer der Aufstiegshelden. Sein Tor im Aufstiegshinspiel bei Viktoria Köln wird hier in Jena keiner vergessen. Er ist ein tadelloser Sportsmann – auf und neben dem Platz", sagte Jenas Geschäftsführer Chris Förster. (dpa)