Mann rastet mitten in Jena komplett aus – als die Polizei anrückt, erhält er die Quittung

Die Polizei nahm am Dienstagabend einen Randalierer in Jena fest. (Symbolbild)
Die Polizei nahm am Dienstagabend einen Randalierer in Jena fest. (Symbolbild)
Foto: imago/Ralph Peters

Jena. Verängstigte Passanten haben am Dienstagabend die Polizei Jena alarmiert, weil ein Mann (33) im Bereich Spittelplatz / Saalbahnhofstraße völlig ausgerastet ist.

Der Mann fuchtelte nach Angaben der Polizei mit einem „messerähnlichen Gegenstand“ herum, erschreckte Passanten, stieg auf ein Auto und warf wahllos Mülltonnen um.

Mann randaliert in Jena – Passanten suchen Schutz auf Polizeiwache

Gleich mehrere Zeugen meldeten sich bei der Polizei. Manche retteten sich zur Polizeiwache in der Straße „Am Anger“, andere wählten den Notruf.

Die Polizei rückte aus und konnte den 33-Jährigen Randalierer nach kurzer Zeit an der Straßenbahnhaltestelle Saalbahnhofstraße ausfindig machen.

Randalierer bedroht Polizei

Beruhigt hatte sich der Jenaer allerdings noch lange nicht. Er wehrte sich mit aller Kraft gegen seine Festnahme, bedrohte und beleidigte die Beamten aufs Übelste.

Die Quittung: Der Mann wanderte direkt in die Ausnüchterungszelle. Dort durfte er sein Nachtlager aufschlagen.

Polizei sucht Zeugen

Die Polizei sucht jetzt nach weiteren Zeugen, die den Randalierer beobachtet hatten oder von ihm angegriffen wurden.

Betroffene sollen sich bitte bei der Polizei Jena melden. (ak)