Jena gegen Braunschweig: Konnte sich der FCC aus der Abstiegszone schießen?

Der FC Carl Zeiss Jena hatte am Sonntag Eintracht Braunschweig im Ernst-Abbe-Sportfeld zu Gast.
Der FC Carl Zeiss Jena hatte am Sonntag Eintracht Braunschweig im Ernst-Abbe-Sportfeld zu Gast.
Foto: Christoph Worsch

Jena. Mit seinem dritten Heimsieg hätte sich der FC Carl Zeiss Jena aus der Abstiegszone der 3. Fußball-Liga schießen können – doch daraus wurde nichts. Die Thüringer kamen am Sonntag vor 6173 Zuschauern im Jenaer Ernst-Abbe-Sportfeld gegen Zweitliga-Absteiger Eintracht Braunschweig nicht über ein torloses Remis hinaus.

Carl Zeiss Jena gegen Eintracht Braunschweig – die Fotos vom Spiel:

Nach dem 26. Spieltag bleibt Braunschweig in der Tabelle 17. und damit vor Jena. In einer zerfahrenen Partie mit zahlreichen Fehlpässen auf beiden Seiten erwies sich zumindest in der ersten Spielhälfte die Braunschweiger Eintracht als bessere Mannschaft.

Carl Zeiss Jena fehlen gegen Eintracht Braunschweig die Ideen

Nach dem Seitenwechsel wurde der Rückenwind für die Gastgeber vom FCC zwar stärker, aber dennoch sprangen nur wenige Chancen heraus. Die Jenaer konnten weiter mithalten, allein es fehlte ihnen an zündenden Ideen.

Kein Elfmeter für Jena

Wer weiß, wie das Spiel ausgegangen wäre, hätte Carl Zeiss in der 20. Minute einen Elfmeter zugesprochen bekommen. Manfred Starke hatte Fabien Mouko Tshenkoua im Strafraum geschickt eingesetzt. Der Kameruner kam jedoch zu Fall. Der Referee entschied auf Eckball.

-----------------------

Mehr Themen aus Thüringen:

-----------------------

Warten auf den nächsten FCC-Heimsieg

Der FC Carl Zeiss Jena muss damit weiter auf seinen dritten Heimsieg warten. Zuletzt waren die Gastgeber am 27. August mit einem 2:1 über den FSV Zwickau erfolgreich. Seither sahen die Fans im Jenaer Ernst-Abbe-Sportfeld in zehn Punktspielen sieben Unentschieden und drei Niederlagen.

In den verbleibenden zwölf Saisonpartien benötigen die Mannen von Cheftrainer Lukas Kwasniok wohl noch mindestens 19 Zähler für den Klassenerhalt. In der 27. Runde muss der FC Carl Zeiss Jena beim 1. FC Kaiserslautern gegen den nächsten Zweitliga-Absteiger antreten.