Feuer in Jena hinterlässt tote Tiere und Brandruine – Hund und Bewohner im Haus

In Jena-Isserstedt ist ein Gebäude ausgebrannt. Es wurde unter anderem als Stall genutzt. Nicht alle Tiere haben es überlebt. (Symbolfoto)
In Jena-Isserstedt ist ein Gebäude ausgebrannt. Es wurde unter anderem als Stall genutzt. Nicht alle Tiere haben es überlebt. (Symbolfoto)
Foto: Imago/7aktuell

Jena. Mitten in der Nach ist in Jena ein Gebäude in Flammen aufgegangen. Die Feuerwehr war im Großeinsatz. Der Brand richtete nicht nur einen immensen Schaden an, auch Tiere fielen dem Feuer zum Opfer.

Gebäude brennt in Jena-Isserstedt komplett aus

Nach Angaben von Stadt und Polizei meldeten Anwohner gegen 2.30 Uhr, dass eine Rauchwolke über den Ortskern von Jena-Isserstedt zieht. In der Hauptstraße war ein Gebäude in Brand geraten, das als Stall, Schuppen und Werkstatt genutzt wurde. Daran grenzte unmittelbar ein Wohnhaus an, in dem sich zum Zeitpunkt des Feuers zwei Bewohner und ein Hund befanden.

Beide Personen wie auch der Hund konnten unverletzt aus dem Gebäude befreit werden. Die 62- und 86-jährigen Bewohner wurde anschließend durch die Notfallseelsorge psychologisch betreut, hieß es aus dem Rathaus.

Feuer in Jena-Isserstedt: Tiere fallen den Flammen zum Opfer

Drei Stunden lang waren Helfer von insgesamt sechs Feuerwehren im Einsatz. Das Lagergebäude fiel den Flammen dennoch komplett zum Opfer. Laut Polizei waren dort Hühner und Tauben untergebracht. Nicht alle Tiere konnten lebend aus der Brandruine geborgen werden, hieß es weiter.

Mehrere Feuerwehren bei Brand in Jena-Isserstedt im Einsatz

Während das Lagergebäude vollständig ausbrannte, konnten die Kameraden verhindern, dass auch das Wohnhaus direkt daneben Feuer fing. Die Fassade sei lediglich in Mitleidenschaft gezogen worden. Im Einsatzbericht ist von großen Schäden die Rede, die das Feuer insgesamt angerichtet hat. Die genaue Summe müsse jedoch noch ermittelt werden.

Wie die Feuerwehr Jena auf Twitter mitteilte, musste die Ortsdurchfahrt Isserstedt vorübergehend gesperrt werden. (aj, maf)