Finger bei Spiel in Jena abgerissen: Leipzig-Ultras provozieren Carl Zeiss mit diesem Banner

Fans der BSG Chemie Leipzig haben auf einen Vorfall beim Spiel gegen Carl Zeiss Jena II reagiert. (Symbolfoto)
Fans der BSG Chemie Leipzig haben auf einen Vorfall beim Spiel gegen Carl Zeiss Jena II reagiert. (Symbolfoto)
Foto: Imago / Picture Point

Jena. Es ist auf den ersten Blick vielleicht ein bisschen witzig, dann aber auch geschmacklos und in jedem Fall provokant, was sich die Fans der BSG Chemie Leipzig nach einem Spiel beim FC Carl Zeiss Jena jetzt geleistet haben.

Was war überhaupt passiert?

Oberliga: BSG Chemie Leipzig bei Carl Zeiss Jena zu Gast

Die Leipziger waren am 10. März bei der zweiten Mannschaft des FCC zu Gast. Eigentlich ein ganz normales Oberliga-Spiel.

Die 600 mitgereisten Fans der BSG machten auf dem Platz in Jena ordentlich Stimmung, sorgten auswärts für regelrechte Heimspiel-Atmosphäre. Mit dem 2:0-Sieg gab es für die Gäste auch allen Grund zum Feiern.

Drama beim Torjubel in Jena: Finger ab

Doch für einen Chemiker endete der Torjubel dramatisch: "Beim Sprung an den Zaun blieb er mit dem Ringfinger an den scharfen Zacken und Dornen hängen und riss sich diesen zum großen Teil ab", schreibt der Leipziger Club über die heftige Szene.

Chemie Leipzig hadert mit Zaun in Jena

Großes Glück: Der Finger habe wieder angenäht werden können, der BSG-Anhänger sei mittlerweile auf dem Weg der Besserung. Gleichzeitig geht Chemie Leipzig mit den Verhältnissen vor Ort hart ins Gericht.

"Der Zaun im traditionsreichen Ernst-Abbe-Sportfeld hat eine traurige Vergangenheit: Generationen von Fans vieler Vereine können Kranken- und Verletzungsgeschichten erzählen." Deshalb habe der Verein ein Schreiben über das Gefährdungspotenzial der Absperrung an Carl Zeiss Jena geschrieben.

Chemie-Fans reagieren in Sandersdorf

Und auch die Fans aus Leipzig wollten den Vorfall nicht so einfach auf sich beruhen lassen – wie sie beim vergangenen Auswärtsspiel bei der SG Union Sandersdorf am Freitag deutlich machten.

-----------------------

Mehr Themen aus Thüringen:

-----------------------

Dort zeigten sie ein Spruchband mit der Aufschrift "Fünf Bier für die Jungs vom Sägewerk". Dazu war eine überdimensional große Hand zu sehen, an der die Hälfte des Ringfingers fehlt.

"Fick dich Jena" – Leipziger provozieren mit Banner

Danach, so berichtet es das Portal "Faszination Fankurve", steckten die Anhänger den Rest des Fingers noch an die Attrappe und enthüllten ein weiteres Transparent. Mit derben Worten heißt es darauf: "Fick dich Jena! Der Finger bleibt in Leutzsch!"