FC Carl Zeiss Jena feiert diese aufopfernde Fan-Aktion: „Einfach nur groß!“

Der FC Carl Zeiss Jena feiert die Idee eines treuen FCC-Fans.
Der FC Carl Zeiss Jena feiert die Idee eines treuen FCC-Fans.
Foto: Montage: Thüringen24 / imago & Screenshot Twitter: fccarlzeissjena

Jena. Beim FC Carl Zeiss Jena wird die Luft langsam aber sicher dünn. 2019 noch ohne Sieg, steht der FCC mittlerweile auf dem vorletzten Tabellenplatz der 3. Liga. Nach dem 1:1-Unentschieden beim Schlusslicht VfR Aalen am Sonntag hat der FC Carl Zeiss Jena satte acht Punkt Rückstand auf das rettende Ufer.

FC Carl Zeiss Jena tief im Abstiegskampf

Bei sieben ausstehenden Ligaspielen glauben deshalb nur noch die kühnsten Optimisten an den Klassenerhalt. Dietmar D. gehört nicht dazu. Der FCC-Fan rechnet vor dem anstehenden Ost-Duell gegen den FC Energie Cottbus ganz fest mit dem bitteren Gang in den Amateur-Fußball. Trotzdem hat der Verein sich bei Dietmar D. bedankt.

Fan kündigt Netflix für FC Carl Zeiss Jena

Denn der FCC-Fan scheint zwar den Glauben an den Klassenerhalt 2019 verloren zu haben.

Der Liebe zu seinem Herzensverein schadet das offenbar jedoch nicht, wie sein Beitrag bei Twitter am Donnerstag zeigt: „Heute kündige ich meinen Netflix Account und werde fürs selbe Geld Mitglied beim FC Carl Zeiss Jena“, twitterte er und ruft zur „Mission Wiederaufstieg 2020“ auf.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Wieder kein FCC-Sieg: Carl Zeiss Jena holt nur einen Punkt bei Schlusslicht Aalen

Finger abgerissen: Für das Stadion hat das Unglück jetzt Konsequenzen

Pietätlos-Panne bei Rot-Weiß Erfurt – Spieler posiert ausgerechnet an diesem Ort für ein Foto

-------------------------------------

FC Carl Zeiss Jena feiert Fan-Aktion bei Twitter

Der FC Carl Zeiss Jena zeigte sich begeistert von der Ankündigung des FCC-Fans und teilte den Beitrag bei Twitter:

„Einfach nur groß!“, kommentierte der Verein und bedankte sich bei seinem baldigen Mitglied:

Letzte Chance gegen Energie Cottbus?

Auch wenn es von Spiel zu Spiel unwahrscheinlicher wird, noch ist der Abstieg aus der 3. Liga nicht besiegelt. Am Samstag (14 Uhr) erwartet der FCC die ebenfalls abstiegsbedrohten Cottbusser im Ernst-Abbe-Sportfeld.

Kann Jena die Serie von zwölf sieglosen Spielen in Folge durchbrechen und ein Zeichen im Kampf um den Klassenerhalt setzen?

Ein Sieg wäre Pflicht, um überhaupt noch eine Chance zu wahren. Denn nach dem Ostduell warten ausschließlich Gegner aus der oberen Tabellenhälfte auf das Team von Trainer Lukas Kwasniok.

Hier Restprogramm des FC Carl Zeiss Jena im Überblick

  • 6. April 2019: Energie Cottbus (H)
  • 13.April 2019: Hansa-Rostock (A)
  • 20. April 2019: SV Wehen (H)
  • 28. April 2019: Unterhaching (A)
  • 4. Mai 2019: Würzburger Kickers (H)
  • 11. Mai 2019: SV Meppen (A)
  • 18. Mai 2019: 1860 München (H)

(ak)