FC Carl Zeiss Jena gegen Hansa Rostock: Der Traum vom Klassenerhalt geht weiter

Maximilian Wolfram freut sich über den Führungstreffer für FC Carl Zeiss Jena gegen Hansa Rostock. (Archivbild)
Maximilian Wolfram freut sich über den Führungstreffer für FC Carl Zeiss Jena gegen Hansa Rostock. (Archivbild)
Foto: Christoph Worsch

Jena. Der FC Carl Zeiss Jena gewinnt knapp mit 2:1 gegen Hansa Rostock. Erst in der 76. Minute ist der entscheidende Treffer gefallen.

Am 33. Spieltag trafen sich der FC Carl Zeiss Jena und der jetzt Fünftplatzierte der dritten Liga Hansa Rostock im Ostseestadion.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Knast zu verkaufen: Gera bietet Gefängnis zum Schnäppchenpreis an

Polizei Gera führt Mann aus Buchhandlung ab – weil er gelesen hat

• Top-News des Tages:

Wetter in Thüringen: Schnee und Eis am Wochenende – danach Sonne und über 25 Grad

Erfurt: Rote Ampel springt nicht mehr auf Grün – Autofahrer verwirrt

-------------------------------------

Zur Halbzeit stand es Unentschieden 1:1. Den entscheidenden Treffer machte Markus Starke. Das Führungstor für die Gäste schoss Maximilian Wolfram, Pascal Breier glich nur drei Minuten später, in der siebten Minute, direkt wieder aus.

Dann dauerte es bis 14 Minuten vor Spielende, dass das Spiel entscheiden wurde.

12.000 Zuschauer waren im Ostseestadion.

FC Carl Zeiss Jena bleibt dennoch auf Platz 19. Zu den rettenden Nichtabstiegsplätzen fehlen trotz des Sieges aber immer noch vier Punkte. Platz 15 hat 38 Punkte, Jena derzeit 34. (fb)