Ist das zu glauben? Hier erteilt jetzt ein Roboter den Segen

Noch bis Sonntag können sich Gläubiige den Segen vom Roboter abholen.
Noch bis Sonntag können sich Gläubiige den Segen vom Roboter abholen.
Foto: Würdemenschen

Jena. Einen ganz besonderen Segen gibt es nur noch bis einschließlich Sonntag in der Stadtkirche St. Michael in Jena. Denn dort steht derzeit ein ganz besonderer Roboter, von dem sich die Kirchenbesucher segnen lassen können.

Das Ganze ist eine Aktion des Künstlers Jörg Amonat, der im Rahmen seines partizipativen Kunstprojektes "Würdemenschen" den Segensroboter BlessU-2 in die Stadtkirche eingeladen hat. Er möchte damit nach dem Verhältnis zwischen Mensch und Maschine fragen und zu Diskussionen über die Menschenwürde anregen.

----------------------------

Mehr aus Jena:

----------------------------

Gedruckter Segen auf Wunsch

BlessU-2 wurde von der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) entwickelt und erstmals auf der "Weltausstellung Reformation" in Wittenberg eingesetzt.

Der Roboter funktioniert ähnlich wie ein Bankautomat. Auf Wunsch kann der Segen auch ausgedruckt werden. (mvg)