Weinendes Kind in Thüringen aufgegriffen – was es erlebt hat, schockiert

Einem zehnjährigen Mädchen ist in Jena offenbar Schreckliches widerfahren. (Symbolbild)
Einem zehnjährigen Mädchen ist in Jena offenbar Schreckliches widerfahren. (Symbolbild)
Foto: dpa

Jena. Ein zehnjähriges Mädchen stand verstört und weinend am Saalebahnhof in Jena. Ihm ist Schreckliches widerfahren.

Es suchte Hilfe bei einem Abellio-Mitarbeiter. Als der ihre Geschichte hört, ruft er umgehend die Polizei. Mit mehreren Streifenwagen rückte die zur Fahndung aus.

Mädchen in Jena von Männer verfolgt und geschlagen

Das Mädchen erzählte, dass sie auf dem Weg von der Nordschule in der Dornburger Straße in der Nähe des Blumenladens "Ambiente" von drei Männern verfolgt worden sei. „Kommt, die schnappen wir uns“, hätten sie gerufen.

Einer der Männer hätte daraufhin das Kind mit einem Regenschirm geschlagen. Das Mädchen sei davon gelaufen, doch sie ließen zunächst nicht locker.

Am Bahnhof gelang der Zehnjährigen schließlich die Flucht.

Mädchen völlig verstört

Wie die Polizei mitteilte, klagte das Kind über Schmerzen im Arm. Weil es aufgrund seines Erlebnisses stark verstört war, wurde ein Rettungswagen gerufen.

Auch der Vater wurde informiert und kam zur Dienststelle.

Sofort nach Eingang der Information suchten mehrere Streifenwagenbesatzungen nach den drei Männern, konnten sie jedoch nicht auffinden.

Wer hat das unheimliche Trio gesehen?

Das Kind beschrieb die Männer wie folgt:

  • alle 25 bis 30 Jahre alt
  • 1,75 bis 1,80 Meter groß
  • Einer trug eine Brille und war bekleidet mit einem grünen T-Shirt
  • Er hatte einen bunten Schirm dabei.

-----------------------

Mehr Themen aus Thüringen:

-----------------------

Polizei sucht Zeugen

Jetzt fragt die Polizei: Hat jemand das Trio gesehen und kann weitere Hinweise ergeben? Zeugen werden gebeten, sich unter der Nummer 03641/810 zu melden. (aj)