Jena: Mädchen (6) rennt in Motorrad – Jahre später hat es einen unglaublichen Wunsch

Hier hat sich in Jena ein schrecklicher Unfall ereignet. Luftbildaufnahme von 1982)
Hier hat sich in Jena ein schrecklicher Unfall ereignet. Luftbildaufnahme von 1982)
Foto: Geoportal-Th.de, Geobasis-DE/BKG

Jena. Es lässt ihr einfach keine Ruhe, was ihr als Sechsjährige in Jena widerfahren ist. Jetzt – über 40 Jahre später – hat ihre Tochter Initiative ergriffen. Sie sucht den Mann, der ihre Mutter mit dem Motorrad angefahren hat. Dahinter steckt ein unglaublicher Plan.

„Es wäre meiner Mama sehr wichtig, denn es beschäftigt sie auch heute noch sehr...“, schreibt Anna Fieber auf ihrer Facebook-Seite.

Schrecklicher Unfall in Jena: Sechsjährige schwer verletzt

Als sechsjähriges Mädchen war ihre Mutter in Jena in einen schrecklichen Unfall verwickelt, erzählt Anna weiter. Sie war in ein Motorrad gelaufen.

Am 25. Mai 1973 geschehen in Jena in der Karl-Liebknecht-Straße, Ecke Pestalozzistraße:

Mädchen in Jena von Motorrad erfasst

„Meine Mama ist an der Straßenbahnhaltestelle hinter der stehenden Bahn auf die Straße gelaufen und da passierte es auch schon... es knallte“, so schildert Anna die Erinnerungen ihrer Mutter.

Das sechsjährige Mädchen hatte damals etliche schwere Knochenbrüche erlitten und kam zur Behandlung in die Uniklinik in der Bachstraße.

+++Familie aus Jena macht Urlaub am See – und wird jetzt verzweifelt gesucht+++

Mädchen im Krankenhaus bekommt unerwarteten Besuch

Dort besuchte ein junger Mann das Kind – es war der Fahrer des Motorrads.

Er brachte ihr eine Banane, eine Tafel Bambina und ein Buch.

Wer war der Mann auf dem Motorrad?

Annas Mutter will sich erinnern, dass er dunkle Haare und einen Vollbart trug. 28 Jahre alt soll er damals gewesen sein. Ihre Oma ist sich hingegen sicher: Er hatte gerade erst den Führerschein, er war wohl eher 18.

Vor- und Nachname sind nicht bekannt.

Tochter sucht Unfall-Fahrer – aus diesem Grund

Jetzt hoffen Anna und ihre Mutter darauf, dass sich vielleicht jemand an den Unfall erinnert, etwas gesehen oder gehört hat. Denn „wenn man ein 6-jähriges Kind anfährt, ist das schon nicht ohne“, meint Anna.

Ihre Mutter hegt deswegen einen ganz besonderen Wunsch:

____________________________

Mehr Themen aus Thüringen

____________________________

Sie will ihn nämlich endlich seines Gewissens erleichtern und ihm zeigen, dass es ihr gut geht.

Am Donnerstagabend wurde der Beitrag bereits über 70 Mal geteilt, unter anderem auch in einer Facebook-Gruppe für vermisste Angehörige. Vielleicht kannst aber auch du ihr und ihrer Mutter bei der Suche helfen? Anna erreicht ihr hier >>über ihre Facebook-Seite.