Jena: Mann teilt nach Schock-Moment einen emotionalen Brief - „du hättest tot sein können“

Ein Mann hat einen Schock-Moment in Jena erlebt. Davon berichtet er nun in einem Brief auf seinem Blog.
Ein Mann hat einen Schock-Moment in Jena erlebt. Davon berichtet er nun in einem Brief auf seinem Blog.

Jena. Es ist ein Schock-Moment, den ein Mann aus Jena erlebt hat. Ein Schock-Moment, den er jetzt auf seinem Blog teilt. Dieser Moment trägt den Titel: „Du hättest tot sein können“.

Du – ein jüngeres Mädchen, wie der Mann in dem Brief schreibt, den er ganz offensichtlich an genau dieses Mädchen aus Jena adressiert hat. Ein Mädchen, das, glaubt man den Ausführungen des Mannes, nur ganz knapp einer Katastrophe entgangen ist.

Jena: Mann parkt Auto – Mädchen steuert auf Katastrophe zu

Der Mann habe am vergangenen Sonntag kurz nach 20 Uhr in Jena geparkt. In der Dornburger Straße, Höhe Nordschule. „Ich habe dich nicht gesehen“, schreibt er.

Denn das Mädchen sei auf dem Fahrrad angefahren gekommen. Auf einem Fahrrad ohne Licht.

Fakten zur Beleuchtung am Fahrrad

  • laut ADFC muss die Beleuchtung am Fahrrad nicht mehr von einem Dynamo betrieben werden, auch batteriebetriebene Scheinwerfer und Rücklichter sind zugelassen – müssen so befestigt sein, dass sie nicht verrutschen
  • auch sind einige Reflektoren vorgeschrieben: ein großer, weißer Frontreflektor und ein großer roter Reflektor hinten
  • an den Pedalen müssen nach vorne und nach hinten wirkende gelbe Reflektoren angebracht werden
  • die Beleuchtungselemente müssen laut ADFC vom Kraftfahrt-Bundesamt zugelassen sein - das erkennt man am Prüfzeichen

Es sei nur einigen wenigen Sekunden zu verdanken gewesen, dass es nicht zu einem Zusammenstoß zwischen dem Mädchen und der Autotür gekommen ist.

--------------------------------

Mehr Themen aus Thüringen

---------------------------------

Nach Schock in Jena: „Fahren ohne Licht ist nicht cool, sondern...“

Schonungslos schildert er in dem Brief, was hätte passieren können. Wie die Minuten nach dem Zusammenstoß hätten aussehen könnten. Einem Zusammenstoß, den es glücklicherweise nicht gab.

Doch der Schock sitze dennoch tief. So tief, dass der Mann einen Brief geschrieben hat. Der mit einem Appell endet: „Fahren ohne Licht ist nicht cool, es ist nur dumm“. Den ganzen Brief liest du hier <<<<<. (abr)