Jena: Mann (23) schläft in Bar ein – als er geweckt wird, rastet er aus

Ein Mann ist am Samstag in einer Bar in Jena eingeschlafen. (Symbolbild)
Ein Mann ist am Samstag in einer Bar in Jena eingeschlafen. (Symbolbild)
Foto: imago images

Jena. Ein Bar-Besuch eines Mannes (23) in Jena am Wochenende ist komplett eskaliert. Und das nicht im positiven Sinne mit zu viel Alkohol und guter STimmung. Der 23-Jährige ist am Samstagabend in einer Kneipe in der Innenstadt eingeschlafen.

Als ein Security-Mitarbeiter ihn weckte und nach Hause schicken wollte, geriet die Situation nach Angaben der Polizei Jena schnell außer Kontrolle.

Mann schläft in Bar in Jena ein – als er geweckt wird, beißt er zu

Demnach gefiel dem jungen Mann offenbar gar nicht, aus seinen Träumen gerissen worden zu sein. Der 23-Jährige ging auf den Sicherheitsmann los. Dann flogen die Fäuste. Der äußerst aggressive Mann traf den Angestellten im Gesicht.

Ein Zeuge eilte dem Security-Mitarbeiter zur Hilfe. Ihm biss der 23-Jährige in die Hand. Daraufhin riefen die Mitarbeiter der Bar die Polizei. Bei Eintreffen der Beamten hatte sich der beißende Schläger noch lange nicht beruhigt.

------------------------------------

• Mehr Nachrichten aus Jena:

-------------------------------------

Mann beißt Polizisten – in der Zelle wird es eklig

Als Polizisten den Mann aus der Bar begleiten wollten, wehrte der junge Mann sich mit Händen und Füßen. Im Gerangel biss er auch einem Beamten in die Hand. Einem zweiten Polizisten wurde der Finger ausgekugelt.

+++ Wahlbetrug bei Landtagswahl in Thüringen? Wirbel um DIESES Foto – das steckt dahinter +++

Schließlich konnten die Beamten den Mann überwältigen und ihn mit dem Auto zur Wache bringen. Dort setzte der 23-Jährige noch einen drauf: Er pinkelte in seine eigene Zelle, in der er die Nacht verbringen sollte.

Polizei findet Drogen

Bei seiner Durchsuchung fand die Polizei Jena verschiedene Drogen, die beschlagnahmt wurden. Ob er selbst bei seiner Ingewahrsamnahme unter Drogen stand, wurde ihm Blut zur Probe entnommen.

+++ Sarah Connor zeigt deutlich, was sie von der AfD hält +++

Auf den aggressiven Schläger wartet nun unter anderem ein Verfahren wegen Körperverletzung und Widerstand gegen Beamte. (ak)