Jena: Frau schreit um Hilfe – Spaziergänger verhindern gerade noch Schlimmeres

Eine junge Frau ist in Jena überfallen worden. Zeugen verhinderten gerade noch Schlimmeres. (Symbolbild)
Eine junge Frau ist in Jena überfallen worden. Zeugen verhinderten gerade noch Schlimmeres. (Symbolbild)
Foto: imago

Jena. Spaziergänger in Jena konnten wohl gerade noch Schlimmeres verhindern. Sie hatten eine Frau schreien gehört und waren zu Hilfe geeilt. Die Frau war kurz zuvor überfallen worden.

Jena: Spaziergänger retten Frau vor Sex-Täter

Der Vorfall ereignete sich bereits im Sommer in Jena, bisher konnte der Täter aber nicht ausfindig gemacht werden. Die Polizei sucht deshalb erneut nach Zeugen.

+++ A4: Verwirrte Frau spaziert auf der Autobahn – und schafft es bis in den Lobdeburgtunnel +++

Zum Tathergang: In der Nacht zu Samstag, den 6. Juli, war es kurz nach Mitternacht auf dem ehemaligen Gries-Parkplatz zu einem sexuellen Übergriff auf eine junge Frau gekommen. Die Frau hatte laut um Hilfe gerufen, so dass Anwohner und Spaziergänger zu Hilfe eilen und Schlimmeres verhindern konnten.

-----------------

Mehr aus Jena:

-----------------

Polizei sucht Zeugen

Der Täter wurde durch eine Zeugin später im Bereich der Bahnunterführung Paradiesbahnhof wiedergesehen, so die Polizei.

Der Täter sei:

  • zwischen 25 und 35 Jahre alt
  • ca. 1,75 m groß
  • schlanke Gestalt
  • etwas muskulös
  • dunkle Haare, oben länger und nach hinten gelegt, leicht wellig
  • auffällig: silberne, großgliedrige Kette mit eckigen Gliedern

Der Mann befand sich dabei in Begleitung eines ca. 5-jährigen Kindes.

Wer kennt diesen Mann? Wer kann Angaben zur Tat machen? Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Jena unter Tel.03641-810. (fno)