Jena: Radfahrer wartet an Ampel – und wird getötet ++ Zeugen gesucht!

Ein Mann hat in Jena sein Leben verloren. Er ist bei bei einem Unfall als Unbeteiligter tödlich verletzt worden. (Symbolbild)
Ein Mann hat in Jena sein Leben verloren. Er ist bei bei einem Unfall als Unbeteiligter tödlich verletzt worden. (Symbolbild)
Foto: Imago/Zuma Press

Jena. In Jena wurde ein Mann getötet. Es war offenbar eine schreckliche Verkettung von Fahrlässigkeit und unglücklicher Ereignisse. Es werden dringend Zeugen gesucht.

Wie die Polizei mitteilte, ist es am Montagmorgen in Jena in der Innenstadt zu dem tragischen Unfall gekommen.

Jena: Kreuzungscrash endet in Katastrophe – Mann tot

Ein Audi-Fahrer wollte demnach gegen 7 Uhr vom Lutherplatz nach links in den Löbdergraben abbiegen. Doch es kam zu einem Crash. Ein Opel, der den Fürstengraben geradeaus in Richtung Lutherplatz befuhr, stieß mit dem Audi zusammen. Das wirklich Schreckliche sollte jedoch noch folgen.

Denn der Opel wurde gegen eine Fußgängerampel geschleudert. Dort habe nach ersten Erkenntnissen der Ermittler der Radfahrer gestanden und gewartet.

------------------------------------

• Mehr News aus Thüringen:

------------------------------------

Tödlicher Unfall in Jena: Radfahrer stirbt

Der 59-Jährige hatte keine Chance. Er wurde bei dem Unfall getötet, schreibt die Polizei.

Bei dem Fahrer des Opels ergab ein Atemalkoholtest 1,1 Promille.

Die Polizei sucht jetzt dringend Zeugen. „Wer hat gesehen, was die Ampeln für die beteiligten Fahrer zeigten? Wo befand sich der Radfahrer?“, fragen die Beamten. Hinweise nimmt die Polizei Jena unter der Nummer 03641-810 entgegen. (aj)