Thüringen: Frau geht durch Wald und kann nicht fassen, was sie sieht – „Ihr habt sie nicht mehr alle!“

Nach einem Spaziergang in einem beliebten Wandergebiet in Thüringen, ist eine Frau aus Jena außer sich.
Nach einem Spaziergang in einem beliebten Wandergebiet in Thüringen, ist eine Frau aus Jena außer sich.
Foto: Rene Traut / imago images & privat

Jena. Corinna aus Jena (Thüringen) ist sauer. Am Wochenende war sie im Wald am Rand von Winzerla spazieren. Am Sängerplatz an der Triessnitz machte sie eine äußerst unerfreuliche Entdeckung.

Unbekannte hatten in dem beliebten Wandergebiet in Thüringen offenbar gefeiert - und ihren Müll einfach da gelassen. Zerbrochene Flaschen, verbrannte Büchsen und Asche eines Grills. Weil es ihren Angaben zufolge nicht der erste Vorfall ist, wählt sie drastische Worte. Für die Stadt Jena hat sie wenig Verständnis.

Unbekannte vermüllen Wald in Thüringen: „Ihr habt sie nicht mehr alle!“

„Ihr habt sie nicht mehr alle!“, schimpft Corinna in Richtung der Umweltverschmutzer. Was das rücksichtslose Verhalten der Verursacher ihrer Ansicht nach noch schlimmer macht: „Hier ist regelmäßig der Waldkindergarten unterwegs!“

Nicht nur die Kinder könnten sich verletzen, sondern auch Hunde. „Das ist echt traurig“, sagt sie in einer lokalen Facebook-Gruppe.

------------------------------------

• Mehr Themen aus Jena:

Hunde-Drama in Jena: Vierbeiner leidet im Tierheim – „Bedenklicher Zustand“

Jena: Frau liest diesen Straßennamen – und ist völlig außer sich! „Was soll das?“

• Top-News des Tages:

Karneval: Auto rast in Menschenmenge ++ Alle Umzüge abgebrochen ++ Erschütternde Zeugen-Aussage

Björn Höcke (AfD) mit Hitlergruß – so spottet Deutschland über Thüringen zum Karneval

-------------------------------------

Die Nutzer der Gruppe sind schockiert und pflichten Corinna bei:

  • „Sauerei“
  • „Unfassbar“
  • „Nur noch Egoisten“
  • „Danke, dass du darauf aufmerksam gemacht hast“

+++ Wetter in Thüringen: Nach Karnevalsschock – jetzt kommt es noch mal richtig dicke +++

Vorwürfe gegen die Stadt

Auch wenn sich alle einig sind, dass das Problem bei den offenbar zu bequemen Besuchern des Sängerplatzes in Thüringen liegt. „Es liegt so oft was dort rum. Und wenn Mitbürger wie wir, den Mist nicht wegräumen würden, dann sähe es bestimmt schon fürchterlich dort oben aus“, sagt Corinna.

+++ Thüringen: Bräutigam will seine Hochzeit feiern – als er DAS macht, führt ihn die Polizei ab +++

Sie wünscht sich jetzt, dass die Stadt reagiert und dort einen Mülleimer installiert. Dann müsste niemand mehr seinen Müll einfach in der Gegend herumliegen lassen. (ak)