Jena: Mann hilft verletztem Rentner vom Supermarkt nach Hause – als er zurückkehrt, traut er seinen Augen kaum

Jena: Nachdem ein Mann einem gestürzten Senior nach Hause geholfen hatte, traute er seinen Augen kaum... (Symbolbild)
Jena: Nachdem ein Mann einem gestürzten Senior nach Hause geholfen hatte, traute er seinen Augen kaum... (Symbolbild)
Foto: imago images / photothek

Jena. Eigentlich wollte er nur helfen – doch dann wartete auf einen 38-jährigen Mann aus Jena eine wirklich böse Überraschung.

Er hatte am Montag einen älteren Herrn nach einem Supermarktbesuch in Jena nachhause begleiten wollen. Als er zurückkam, traute er seinen Augen kaum.

Jena: Mann will Rentner helfen – dann die böse Überraschung

Der 38-Jährige bemerkte am Montagabend einen älteren Herrn auf dem Parkplatz eines Supermarktes in Jena. Der Rentner war gestürzt. Sofort eilte der 38-Jährige zu Hilfe und entschloss sich, aufgrund der kurzen Distanz zwischen dem Wohnort des älteren Herrn und dem Unfallort, den Mann nach Hause zu begleiten.

Sein Fahrrad ließ der Helfer kurz auf dem Parkplatz zurück, berichtet die Polizei. Als der gestürzte Herr heil Zuhause übergeben wurde und der junge Mann sein Rad holen wollte, kam ihm dieses prompt mit einem unbekannten Fahrer entgegen.

---------------------

Mehr aus Thüringen:

Hund in Thüringen: Tierretter finden ausgesetzten Vierbeiner – dann folgt der Schock

Jena: Arzt warnt während Corona-Krise vor DIESER Krankheit – „Keinesfalls ignorieren!“

Coronavirus in Thüringen: Ausgerechnet DIESE Patienten werden jetzt in Erfurt behandelt ++ Lage in Schleiz angespannt

---------------------

Ein Fremder hatte sich in der kurzen Zeit das Fahrrad geschnappt. Der Mann versuchte noch, den dreisten Dieb am Arm zu greifen und aufzuhalten, dieser konnte sich allerdings aus dem Griff lösen und verschwand samt Fahrrad spurlos.

Die Polizei ist nun auf der Suche nach dem dreisten Fahrrad-Dieb, um den freundlichen Helfer seinen Drahtesel zurückzugeben. (fno)