Coronavirus Jena: Kontaktverbot im Pflegeheim – ER darf jetzt trotzdem eine Seniorin besuchen

In Jena darf eine Seniorin trotz Kontaktverbot Besuche im Pflegeheim empfangen (Symbolbild).
In Jena darf eine Seniorin trotz Kontaktverbot Besuche im Pflegeheim empfangen (Symbolbild).
Foto: imago images/Eibner Europa

Jena. Kontaktverbot bedeutet auch Besuchsverbot in Krankenhäusern und Pflegeheimen. In Jena darf ein Mann nun aber per Gerichtsbeschluss trotzdem eine Rentnerin besuchen.

Die Einrichtung in Jena hatte dem Mann zuvor den Besuch einer Seniorin verwehrt, die sich ausdrücklich seinen Beistand gewünscht hatte.

Jena: Frau wünscht theologischen Beistand

Wie der MDR berichtet, hatte die schwerkranke Dame, die seit Mitte März in Palliativ-Behandlung ist, um theologischen Beistand gebeten.

Mit Hinweis auf die Corona-Auflagen der Stadt Jena lehnte das Pflegeheim das Anliegen der 86-Jährigen jedoch ab. Ein Besuchsrecht wollte die Einrichtung dem evangelischen Theologen lediglich für zwei bis sechs Stunden zum Begleiten des Sterbeprozesses gewähren.

Seniorin hat Anrecht auf Seelsorge

Das Gericht widersprach dem: Die Frau – seit mehr 30 Jahren Mitglied der Gemeinde des Theologen – habe demnach Anrecht auf kontinuierliche Seelsorge.

----------------

Mehr News aus Jena:

Jena: Mann betrachtet Baum und traut seinen Augen nicht – wenig später muss die Polizei anrücken

Jena: Klinikum greift für Corona-Fälle zu außergewöhnlicher Maßnahme

ZDF-Drehscheibe: Lehrer aus Jena mit tollem Angebot – so kannst auch du daran teilhaben

----------------

Die Seniorin darf sich ab jetzt also über regelmäßige Besuche des Theologen freuen – die natürlich unter Berücksichtigung des Corona-Schutzes stattfinden (lh).