Jena: Mann entdeckt auffälliges Fahrrad – dahinter steckt eine wichtige Botschaft

Einem Mann aus Jena ist ein Fahrrad aufgefallen. (Symbolbild)
Einem Mann aus Jena ist ein Fahrrad aufgefallen. (Symbolbild)
Foto: imago images / Sebastian Geisler

Jena. In Jena hat ein Mann ein ganz besonderes Fahrrad entdeckt.

Er postete ein Foto davon in einer Facebook-Gruppe für Jena. „Also so etwas habe ich auch noch nicht gesehen... Aber ich finde das hat was“, schrieb er zunächst. Schnell wurde klar: Besonders ist das Fahrrad zwar, aber doch keine Kunst, wie er zunächst gedacht habe.

Jena: „Ghost Bike“ am Fürstengraben erinnert an 59-Jährigen

Bei dem Rad handelt es sich um ein Mountainbike. Es ist komplett weiß. Räder, Rahmen, Sattel, Lenker – alles ist weiß. Das Fahrrad steht am Fürstengraben in Jena.

Und es steht dort aus einem besonders traurigen Grund. Denn bei dem weißen Fahrrad handelt es sich um ein „Ghost Bike“. Es erinnert an einen tödlichen Fahrradunfall – im vergangenen November hatte genau hier ein 59-jähriger Radler sein Leben verloren.

--------------------

Mehr Themen aus Jena:

--------------------

Der Mann war auf dem Weg zur Arbeit, als es passierte. Der Fahrradfahrer hatte an der Ampel auf Grün gewartet. Dann krachten zwei Autos ineinander. Der 59-Jährige wurde von Teilen getroffen – und starb. >> Mann an Ampel getötet – jetzt kam Erschreckendes ans Licht

--------------------

Was ist ein „Ghost Bike“?

  • weißgestrichene Fahrräder als Mahnmale für im Straßenverkehr tödlich verunglückte Radfahrer
  • die Fahrräder werden immer am Unfallort aufgestellt
  • die Idee stammt ursprünglich aus den USA – 2003 gab es dort die ersten „Ghost Bikes“
  • 2009 wurden auch in Berlin die ersten „Ghost Bikes“ aufgestellt

--------------------

Der ADFC hatte das „Ghost Bike“ am vergangenem Dienstag an der Unfallstelle aufgestellt. In Gedenken an den Verstorbenen – und als Mahnung. Es ist das erste „Ghost Bike“ in Jena.

Ein Jahr lang soll es jetzt die Verkehrsteilnehmer zu mehr Rücksicht und Achtsamkeit aufrufen. „Nach Ablauf des Jahres wird das Ghost Bike entfernt und hoffentlich nie wieder an anderer Stelle aufgestellt“, so der ADFC Jena.
(ck)