Jena: Radfahrer stirbt bei Autocrash – Gericht verurteilt Unfallfahrer zu DIESER Strafe

Am 18. November 2019 wurde in Jena ein unbeteiligter Fahrradfahrer (59) beim Crash zweier Autos tödlich verletzt. (Symbolbild)
Am 18. November 2019 wurde in Jena ein unbeteiligter Fahrradfahrer (59) beim Crash zweier Autos tödlich verletzt. (Symbolbild)
Foto: Imago/Zuma Press

Jena. Wegen eines tödlichen Unfalls in Jena stand in den vergangenen Tagen ein 33-Jähriger vor Gericht.

Am 18. November 2019 wurde ein unbeteiligter Fahrradfahrer (59) beim Crash zweier Autos tödlich verletzt. Thüringen24 berichtete damals über den Unfall <<<.

Das Amtsgericht Jena hat nun den Unfallverursacher verurteilt, wie die „Ostthüringer Zeitung“ berichtet.

Jena: Radfahrer stirbt bei Autocrash – Unfallfahrer verurteilt

Der 33-jährige Angeklagte war an einem Montagmorgen in Jena in seinem Audi mit einem Opel zusammenstoßen.

+++ Jena: 16-jährige Vermisste wieder aufgetaucht +++

Der Opel krachte daraufhin gegen eine Fußgängerampel und schleudert den dort wartenden Radfahrer davon, der später in Anwesenheit eines Notarztes verstirbt.

Dem Audi-Fahrer wird nun vorgeworfen, alkoholisiert (1,44 Promille) am Steuer gesessen, den Straßenverkehr gefährdet zu haben sowie für zwei fahrlässige Körperverletzungen – darunter eine mit Todesfolge –verantwortlich zu sein.

Jena: Angeklagter legt Tränen-Geständnis ab

Die Gerichtsaussage des 33-Jährigen findet unter Tränen statt, so die „OTZ“. Am Abend vor dem Unfall habe er seine Freundin beim Fremdgehen erwischt, woraufhin er einige Bier und etwas Rum trank, bevor er ins Bett ging. Nach rund acht Stunden Schlaf sei er dann ins Auto zur Arbeit gestiegen.

--------------------------------------

Mehr News aus Thüringen:

--------------------------------------

Der Vorsitzende Richter Frank Hovemann in Jena verurteilte den 33-Jährigen zu einer dreijährigen Gefängnisstrafe und einem zweijährigen Führerscheinentzug.

Das Urteil ist jedoch noch nicht rechtskräftig. Mehr Details zum Ablauf der Verhandlung erfährst du bei der „OTZ<<<. (at)