Jena: Bauarbeiter machen schaurigen Fund – er könnte in die Geschichte eingehen!

Auf einer Baustelle in Jena haben Arbeiter bei Tiefbauarbeiten eine schaurige Entdeckung gemacht. (Symbolbild)
Auf einer Baustelle in Jena haben Arbeiter bei Tiefbauarbeiten eine schaurige Entdeckung gemacht. (Symbolbild)
Foto: imago images/Pius Koller

Lobeda-West. Arbeiter sind derzeit auf der Baustelle für die neue Sportschwimmhalle in Lobeda-West in Jena zugange.

Doch bei eben jenen Arbeiten in Jena haben sie am Mittwoch eine schaurige Entdeckung gemacht. Und die ist nun ein Fall für die Kriminalpolizei.

Jena: Arbeiter entdecken mehrere Knochen

Wie die Stadtwerke Jena berichten, sind Arbeiter bei Tiefbauarbeiten am Mittwochnachmittag gegen 15 Uhr auf mehrere Knochen gestoßen. Sofort wurden die Bauarbeiten gestoppt und die Polizei alarmiert.

Noch am Nachmittag hatte die Kriminalpolizei die Knochen geborgen und die Ermittlungen aufgenommen. Jetzt steht mit hoher Wahrscheinlichkeit fest, woher die Knochen stammen.

--------------------

Mehr News aus Thüringen:

---------------------

Das Thüringer Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie geht davon aus, dass es sich bei den Knochen um einen historischen Fund handelt. Nähere Untersuchungsergebnisse standen am Donnerstag noch nicht fest. (abr/fno)