Veröffentlicht inJena

Jena: Bäume an Traditions-Allee müssen fallen – das steckt wirklich hinter der Aktion! „Einfach nur unverständlich!“

baumfällen.jpg
In Jena müssen mehrere Bäume gefällt werden. (Symbolbild)

Für eine gewisse Zeit lang wird das ein trauriges Bild abgeben. Zwischen der Karl-Marx-Allee und der Alfred-Diener-Straße in Jena werden massig Bäume gefällt. Der Vorgang sorgte in sozialen Medien für viel Unverständnis unter den Bürgern in Lobeda-West.

Die Abholzung geschieht nicht ohne Grund. Dennoch müssen die Menschen in Jena wohl eine gewisse Zeit auf viele Schattenspender verzichten.

Jena: Mehrere Bäume werden abgeholzt – das steckt wirklich dahinter

Die „Ostthüringer Zeitung“ berichtete zuerst über das Vorhaben. Demnach stehe die Baumfällungen im Zusammenhang mit geplanten Neubauten in Lobeda-West – der Schwimmhalle und dem Jugendzentrum „Treff“. Hier mehr dazu>>>

Auf Nachfrage von Thüringen24.de konnte die Stadt zumindest bestätigen, dass gut die Hälfte der Bäume zwischen der Karl-Marx-Allee und der Alfred-Diener-Straße dran glauben muss. Eine Sprecherin der Stadt spricht von etwa zehn Bäumen.

——————-

Mehr Themen aus Jena:

Jena: Autofahrer aufgepasst! Auf DIESEN Parkplätzen blutet der Geldbeutel ab sofort mehr

Jena: Frau findet Knöllchen an ihrem Auto – „Wunderschöne Geste“

Jena: Mann gelingt Schnappschuss – unglaublich, was er darauf zu erkennen meint

——————-

Allerdings gab sie einen etwas anderen Grund für die Maßnahme an. Demnach weisen die betroffenen Bäume Baum- und Totholzschäden auf. Die Bäume würden gefällt, um das Risiko herabstürzender Äste oder weiterer Schäden zu vermeiden so die Sprecherin weiter. „Im Rahmen des Stadtratsbeschlusses im Zusammenhang mit den Neubauten in Lobeda-West wurden die Bäume zwar geprüft, das ist aber nicht der einzige Grund für die Fällungen.“

Die Anwohner in Jena sind traurig

In einer Jenaer-Facebook Gruppe zeigten sich einige Anwohner ziemlich traurig über den Plan. Hier ein kurzer Auszug aus den Kommentaren:

 
  • „Einfach nur unverständlich!“
  • „Es ist sehr schade, wenn Bäume fallen, aber manchmal ist es notwendig.“
  • „Da kann man echt nur den Kopf schütteln.[…] Dann wird irgendwann wieder Geld rausgeschmissen, um neue Bäume zu Pflanzen.“

Tatsächlich müssen sich die Jenenser wohl nicht für immer an den kahlen Anblick gewöhnen. Für die gefällten Bäume sind laut der Stadt Ersatzpflanzungen geplant. Insgesamt 19 Bäume sollen zwischen der Karl-Marx-Allee und der Alfred-Diener-Straße gepflanzt werden. (bp, mbe)