Veröffentlicht inJena

Thüringen: Eltern stehen nach Hausbrand vor dem Nichts – Sohn startet rührende Aktion! „Sie würden nie um Hilfe bitten“

FlammenJena
Großer Schock in Jena! Bei einem Hausbrand in Jena verlor eine Familie ihr gesamtes Hab und Gut. Foto: Alexander Dölz

Tröbnitz. 

Feuer-Drama in Tröbnitz in Thüringen! Nach einem Hausbrand stehen zwei Familien-Generationen vor dem Nichts.

Doch die Menschen aus Tröbnitz und Umgebung halten zusammen! So beteiligen sich aktuell viele Menschen aus Thüringen an einer rührenden Hilfsaktion – und es dürfen gerne noch mehr werden.

Thüringen: Brand zerstört Existenz-Grundlage

Es ist ein absoluter Albtraum: Das eigene Haus steht in Flammen! Und genau das musste eine Familie aus Tröbnitz im Süden des thüringischen Saale-Holzland-Kreises am vergangenen Freitag erleben. Gegen Mittag war in ihrem über hundert Jahre alten Haus ein Feuer ausgebrochen.

Zu der Zeit befanden sich noch ein Bewohner und dessen Schwiegermutter in dem Gebäude. Nur dank des energischen Einsatzes von einer Postbotin und der Nachbarschaft konnte schlimmeres verhindert werden.

Obwohl auch die Einsatzkräfte der Feuerwehr relativ schnell vor Ort waren, nahm das Feuer ein erschreckendes Ausmaß an – und zerstörte das Zuhause von zwei Generationen. Seit mehr als 40 Jahren hatten die Familien hier gewohnt. Aus ihrem geliebten Zuhause blieb nicht mehr viel übrig…

Jetzt schaltet sich der Sohn des betroffenen Ehepaars ein – und startet eine rührende Hilfsaktion. „Seit ich denken kann, waren meine Eltern und auch wir als Kinder in ortsansässigen Vereinen aktiv“, erzählt Alexander im Gespräch mit Thüringen24. „Auch mein Opa war aktiver Feuerwehrmann, meine Oma und meine Mutter im Feuerwehrverein und bei Dorffesten immer freiwillig im Einsatz. Sie haben nicht nur uns als Kinder, sondern auch jedem anderen immer gern geholfen und angepackt, wo es ging. Jetzt sind leider sie es, bei denen angepackt werden muss.“

Hier klicken, um den Inhalt von Facebook anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Facebook.

Spendenaktion berührt Menschen in ganz Thüringen

Da seine Eltern aber nie selbst um Hilfe dieser Art bitten würden, eröffnete Alexander für sie ein Spendenkonto – und teilte seine Bitte über die sozialen Medien. Seine Eltern hätten es einfach verdient, dass ihnen geholfen wird.

Die Resonanz ist groß! Eltern und Kinder aus dem Kindergarten, wo Alex‘ Mutter arbeitet, spendeten an ihre Lieblingserzieherin. Auch, wenn sie schon längst selbst erwachsen sind…

——————————————

Aktuelles aus Thüringen:

Illegale Blutfarm in Meura? Tierschützer mit unaussprechlichem Vorwurf

84 Panzer rollen an! DAS ist der Grund

Bäckerei mit besonderer Pfannkuchen-Idee – Thüringer liefern irre Vorschläge

——————————————

„Feuerwehrkameraden wollen meinem Vater für seinen Einsatz auch wehrübergreifend danken und etwas zurückgeben“, zählt Alexander weiter auf. „Ehemalige Arbeitskollegen meiner Oma und deren Angehörige, Freunde, Bekannte und auch Fremde aus ganz Deutschland, zum Teil sogar Europa haben sich bereits beteiligt.“

Doch nicht nur die finanzielle Hilfe zählt. Viele hätten auch ihr handwerkliches Geschick oder einen Platz am Esstisch angeboten. Mit einer solchen Unterstützung hofft die Familie aus Tröbnitz in Thüringen darauf, sich ihr verlorenes Zuhause bald neu aufbauen zu können. (mbe)