Veröffentlicht inJena

Jena: Verwirrung deluxe! Das macht ein Bus während der Fahrt

Thüringen: So schön ist das Bundesland

Jena. 

Was ist denn da in Jena schiefgelaufen?

Eine Frau steigt in einen Bus und möchte eigentlich in Richtung Göschwitz fahren. Plötzlich schlägt er aber einen völlig anderen Weg ein. Die Frau aus Jena ist maximal verwirrt.

Jena: Frau steigt in Bus – dann fährt er in die falsche Richtung

Ursprünglich ist die Betroffene an der Haltestelle „Am Teichgraben“ zugestiegen. Ihre Linie 12 sollte dort nach Fahrplan um 19.39 Uhr starten. Der Bus kam auch pünktlich – zunächst als Linie 10. An der Haltestelle wechselt diese nach dem neuen Fahrplan in die Linie 12.

————————

Das ist Jena:

  • seit 1236 ist Jena als Stadt urkundlich bekannt
  • zweitgrößte Stadt in Thüringen
  • weltweit bekannt durch das Zeiss-Mikroskop
  • die Friedrich-Schiller-Universität Jena wurde bereits 1558 gegründet
  • sie ist mit mehr als 16.000 Studierenden die größte Uni Thüringens

————————

Zunächst schien auch alles nach Plan zu laufen. An der Friedrich Zucker Straße bog der Fahrer aber nicht ab, sondern fuhr weiter in Richtung Burgau. Die Frau wunderte sich. Eine Lautsprecherdurchsage gab es jedenfalls nicht.

Plötzlich steht eine andere Liniennummer am Bus in Jena

„Neben mir saß eine Dame und sagte dann zu mir, dass wir doch eigentlich in Linie 12 sitzen“, erzählt die Betroffene im Gespräch mit Thüringen24.

Die beiden stiegen dann aus und staunten nicht schlecht: Plötzlich stand am Bus die Linie 10 angeschrieben.

Nahverkehr in Jena versucht sich an einer Erklärung

Woher kam die plötzliche Änderung? Eine konkrete Erklärung hatte eine Sprecherin der Jenaer Nahverkehr GmbH auf Anfrage von Thüringen24 nicht. Wohl aber eine Vermutung. Erst vor kurzem war der Fahrplan am Teichgraben geändert worden, sodass die Linien 10, 11 und 12 an der Haltestelle gewechselt werden.

———————-

Mehr Themen Jena:

———————-

„Gut möglich, dass ein Fahrer versehentlich auf der Strecke der Linie 10 aber der Haltestelle Buchenweg weitergefahren ist“, so die Sprecherin. Intern sei dazu aber nichts bekannt. „Sollte es dennoch passiert sein, entschuldigen wir dieses Missgeschick.“

+++ Gänsehaut-Appell zum Ukraine-Konflikt – „Zusammen gegen Putins Krieg“ +++

Die Sprecherin betonte außerdem, dass man sich Fahrgäste in so einem Fall jederzeit an das Fahrpersonal wenden können. (bp)