Veröffentlicht inJena

Aral in Jena: Mann fällt Verdächtiges auf – sofort warnt er die Autofahrer

Ein Mann hat an einer Aral-Tankstelle eine Entdeckung gemacht – und sie direkt bei Facebook geteilt.

Aral Jena Zapfsäulen
u00a9 IMAGO / lausitznews.de

Jena - das ist die „Lichtstadt“ Thüringens

Ein Mann hat an einer Aral-Tankstelle eine Entdeckung gemacht – und sie direkt bei Facebook geteilt.

Tanken wollte der Mann aus Jena an der Aral-Tankstelle an der Autobahn bei Lobeda gart nicht. Dennoch fiel ihm etwas auf!

Aral in Jena ohne Diesel

So etwas hatte er vorher auch noch nicht gesehen: Als er am Montag (17. Oktober) die Aral-Tankstelle in Jena-Lobeda verließ, fiel ihm auf, dass die Zapfsäulen beim Diesel mit Absperrband festgebunden waren. Offenbar konnte hier kein Diesel mehr getankt werden.

Damit Fahrer nicht in voller Hoffnung und mit 30 Kilometer Restreichweite die Aral-Tankstelle ansteuern, postete der Mann seine Beobachtung bei Facebook. Unter dem Beitrag äußerten einige die Annahme, dass es sich um ein länger bestehendes Problem handle – und, dass dort die Technik streike.

Leerstand bei Aral in Jena

Und tatsächlich: Der Aral-Tankstelle an der Autobahn ist wirklich der Diesel ausgegangen. Für wenige Stunden sei es zu einem Leerstand gekommen, wie ein Aral-Sprecher auf zu Thüringen24 sagte.


Mehr Themen: Jena: Schwerer Arbeitsunfall! DIESE Entscheidung hat fatale Folgen


Der Grund sei ein „technischer Fehler in der Anlage“ gewesen. Mittlerweile sei das Problem aber behoben.