Veröffentlicht inJena

Jena: Fußball-Fan erlebt schlimmen Schicksalsschlag – jetzt bekommt er unerwartete Hilfe

Ein Brand verändert das Leben eines Fußball-Fans und seiner Familie – nun bekommt er unerwartete Unterstützung.

Die Fans des FC Carl Zeiss Jena wollen einem anderem Mitglied ihrer Gemeinschaft helfen.
u00a9 IMAGO / Karina Hessland

Jena - das ist die „Lichtstadt“ Thüringens

Erfahre mehr über die zweitgrößte Stadt Thüringens

Ob es Brandstiftung war oder das Feuer sich auf andere Weise entfacht hat, ist noch nicht abschließend ermittelt worden. Letztendlich macht es für eine Familie aus Jena aber keinen Unterschied – ihre Scheune fiel im November einem Brand zum Opfer. Auch dem sechsjährigen Sohn der Familie traf der Schicksalsschlag ins Herz.

Etliche Spielzeuge seien in dem Feuer zerstört worden. Und nicht nur das! Auch die zahlreichen Werkzeuge, wichtige Erntemaschinen, Tierfutter, Baumaterial und ein Traktor sind unbrauchbar oder verbrannt. Nun soll dem Jungen und seiner Familie aus Jena eine unerwartete Hilfe das Weihnachtsfest retten.

Jena: FCC will Fan-Familie unterstützen

„Der langjährige FCC-Fan Ronny U. aus Zeulenroda erfuhr am späten Abend des 6. November dieses Jahres einen besonders schrecklichen Schicksalsschlag: die Scheune inklusive Anbau auf dem Hof seiner Familie, der seit mehreren Generationen genutzt wird, stand lichterloh in Flammen“, heißt es in einem Posting auf Facebook. Urheber des Beitrags: Der FC Carl Zeiss Jena.

Der Schock habe die Familie tief getroffen, heißt es weiter. Weil die Feuerwehr aber so schnell da war, konnte noch Schlimmeres verhindert werden. Keines der Familienmitglieder wurde ernsthaft verletzt. Der Verlust war dennoch groß.


Mehr News:


Jena: „Je tiefer das Tal, desto enger stehen wir zusammen!“

Deshalb will der FCC nun helfen. Mit seinem Posting ruft der Verein zum Spenden auf. „Wir freuen uns, wenn ihr eine Spende zu Gunsten der Familie über die FCC-Fans helfen-Plattform entrichtet“, schreiben die Verantwortlichen. „Lasst uns gerade in der Vorweihnachtszeit zusammenrücken“, fordern sie ihre Mitglieder auf.

Hier klicken, um den Inhalt von Facebook anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Facebook.

Die blaugelbweiße Gemeinschaft könne jetzt zeigen, wie stark der Zusammenhalt ist und dem kleinen Ronny und seiner Familie Trost schenken. „Lasst uns den Betroffenen unter die Arme greifen und bei der Bewältigung dieser Katastrophe bestmöglich unterstützen.“

Die Fans des Vereins sind erschüttert und gleichzeitig begeistert von der Spendenaktion. Ob man der Familie auch mit Sachspenden helfen könne, fragt ein bestürzter Fan. Glücklicherweise sei das Feuer bei dem Brand nicht auf das Haupthaus übergegangen, bemerkt ein anderer. Sachspenden würden also nicht benötigt. Der Brand der Scheune ist vor allem wirtschaftlich eine Katastrophe für die Familie.