Veröffentlicht inPromi-TV

Queen Elizabeth II.: Diese Frage von Prinz Louis (4) nach ihrem Tod rührt zu Tränen

Queen Elizabeth II.: Das ist die bewegende Geschichte der Königin

Elisabeth II. ist seit 1952 die Königin des Vereinten Königreichs Großbritannien und Nordirland.Geboren wurde sie am 21. April 1926 und stammt aus dem Hause Windsor, dem britischen Königshaus. Elisabeth wuchs als das älteste von zwei Kindern auf. Engste Familienangehörige sollen sie als Kind Lilibet genannt haben.

Nach dem Tod von Queen Elizabeth II. am 8. September in ihrem Wohnsitz im schottischen Balmoral ist es jetzt offiziell: Ihr Sohn Charles wurde als neuer König ausgerufen. Am Samstag (10. September) fand die offizielle Zeremonie im St. James’s Palace in London statt.

Nach einer emotionalen Prozession vom Buckingham Palace nach Westminster Hall, konnten das Volk in einer viertägigen Trauerphase von Queen Elizabeth II. Abschied nehmen. Kurz vor der Trauerfeier sorgte dann Prinz Louis für eine rührende Überraschung.

+++ Queen Elizabeth II.: Grabstein enthüllt! DIESER Anblick blieb Öffentlichkeit bisher verborgen ++++

Hier alle Einzelheiten und Neuigkeiten zu den Royals in unserem Blog:

Montag, 19. September

22.42 Uhr: Prominente Gästeliste: SIE sind bei der Trauerfeier dabei

Neben zahlreichen Königshäusern und Staatsoberhäuptern sollen auch zahlreiche Promis zur Gästeliste gehört haben.  James-Bond-Darsteller Daniel Craig, Sänger Elton John und Adele sowie die Tennis-Legende Serena Williams sollen laut „Just Jared“ extra angereist sein, um sich von Queen Elizabeth II. zu verabschieden.

18.37 Uhr: Queen Elizabeth II. endlich wieder mit ihrem Philip vereint

Mit dem Ende des zweiten Gottesdienstes endete auch die Trauerfeier. Fans, Staatsoberhäupter und Angehörige konnten in den letzten Tagen noch einmal ‚Lebe wohl‘ sagen. In der Westminster Abbey zeigte sich die royale Familie um König Charles III., Prinz William und Prinzessin Kate sowie Meghan und Harry in ihrer Trauer vereint. Bei vielen Familienmitgliedern flossen Tränen. Um 20.30 Uhr wird sich die Queen in einer privaten Beisetzung in der königlichen Gruft der St.-George’s-Kapelle an die Seite ihres 2021 verstorbenen Mannes Prinz Philip legen.

12.35 Uhr: Prinz Louis kann den Tod seiner Ur-Oma noch nicht verstehen

Es ist eine berührende Frage. Eine Frage, wie sie nur ein Kind stellen kann. Beim großen Staatsdinner zu Ehren der Queen, verriet Kate Middleton laut der „Daily Mail“, dass Prinz Louis noch nicht ganz realisiert habe, dass seine Ur-Oma nun nicht mehr da sei. Er stelle Fragen wie diese, so Kate: „Glaubst du, dass wir diese Spiele immer noch spielen können, wenn wir nach Balmoral fahren, weil sie nicht mehr da sein wird?“

7.40 Uhr: Experte über König Charles III. – „Er hat nicht gut angefangen“

Er ist noch nicht lange im Amt und schon gibt es Kritik an König Charles III. Besonders der Tintenfass-Vorfall stoße bei vielen übel auf, so Schriftsteller James Hawes im ZDF-Morgenmagazin. „Er hat nicht sehr gut angefangen. Ich wurde gestern vom Flughafen abgeholt. Und der Berliner Taxifahrer, das erste, was er sagte beim Wort Charles war: ‚Ah ja, das mit dem Tintenfass‘. Wie er schon mit den Zähnen gefletscht hat, das ist nicht gut.“

So habe die Queen nie Emotionen gezeigt. „Die Beherrschung der Emotionen, das war ihr Trumpf“, so Hawes.

6.05 Uhr: Der Ablauf der Trauerfeier

Am heutigen Tage wird Queen Elizabeth II. zu Grabe getragen. Alle Informationen wie aktuelle Fotos oder den genauen Ablauf der Trauerfeier findest du hier.

Sonntag, 18. September

20.56 Uhr: Schweigeminute für Queen Elizabeth II.

Am Sonntagabend findet um 21.00 Uhr deutscher Zeit eine Schweigeminute für Queen Elizabeth II. statt. Beginn und Ende läutet Big Ben mit einem Glockenschlag ein.

12.16 Uhr: Queen Elizabeth II. hinterlässt Spuren in London – diese Veränderung sticht sofort ins Auge

Unternimmt man aktuell einen Spaziergang durch London, bemerkt man schnell: Englands Hauptstadt hat sich verändert. Der Tod von Queen Elizabeth II. hat das Stadtbild massiv verändert.

In mehreren Schaufenstern wird der Monarchin Tribut gezollt. Vom Supermarkt über den kleinen Second-Hand-Shop bis zur Fast-Fashion-Kette: Zahlreiche Geschäfte hängen Widmungen an die Queen aus oder platzieren ein Foto der Königin in ihren Schaufenstern.

10.40 Uhr: Prinzessin Eugenie nimmt Abschied von Queen Elizabeth II.

Es sind traurige, aber auch schöne Worte, die Prinzessin Eugenie, die jüngere Tochter von Prinz Andrew und Sarah Ferguson nach dem Tod von Queen Elizabeth II. findet.

Auf Instagram veröffentlichte die 32-Jährige einen Brief an ihre Oma. „Unsere liebste Oma, wir konnten nicht viele Worte finden, seit du uns alle verlassen hast. Es gab Tränen und Gelächter, Stille und Gequatsche, Umarmungen und Einsamkeit und einen kollektiven Verlust für dich, unsere geliebte Königin und unsere geliebte Oma. Wir dachten, wie viele, du wärst für immer hier. Und wir vermissen dich alle schrecklich“, so Eugenie.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Instagram, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

00.33 Uhr: Von wegen schwarze Trauer, London trägt Lila – aber warum?

In Gedenken an Queen Elizabeth II. sind die Sehenswürdigkeiten in Englands Hauptstadt derzeit in violettes Licht gefärbt. Die Farbe Purpur wird bereits seit der Antike mit den Royals in Verbindung gebracht. Queen Elizabeth I. soll früher sogar allen anderen Menschen (außer engen Mitgliedern der Königsfamilie) verboten haben, Purpur zu tragen.

Der elitäre Status der Farbe rührt von der Seltenheit und den Kosten des ursprünglich zu seiner Herstellung verwendeten Farbstoffs her. Auch die Krone auf dem Sarg von Queen Elizabeth II. ist neben 3.000 Steinen (darunter 2.868 Diamanten) mit lilafarbenem Stoff bezogen.

Unterdessen schlängelt sich noch immer eine bis zu acht Kilometer lange Schlange von Besuchern an der Themse entlang, die darauf warten, der Queen ihre letzte Ehre zu erweisen.

Samstag, 17. September

22.12 Uhr: US-Präsident Joe Biden auf dem Weg

US-Präsident Joe Biden, der als Gast bei der Beerdigung von Queen Elizabeth II. am Montag erwartet wird, ist am Samstag mit seiner Frau aus Maryland in den USA abgereist.

An der Seite seiner Frau reist Joe Biden im Flieger nach London.

20.15 Uhr: Enkel halten Wache

Es ist ein ganz besonderer Moment, als die Enkel von Queen Elizabeth II. am Samstagnachmittag die Treppen in Westminster Hall herunterschreiten und sich vor dem Sarg ihrer verstorbenen Großmutter positionieren.

An der Spitze steht Thronfolger Prinz William mit gesenktem Kopf. Es ist eine Szene, die für große Emotionen sorgt.

16.14 Uhr: Überraschungsbesuch von König Charles III.

Während Londons Behörden aufgrund der langen Warteschlange Trauernden von einem persönlichen Besuch abraten, sorgte König Charles III. am Samstagmittag für eine Überraschung.

Der Monarch und sein Sohn Prinz William statteten den Wartenden einen Besuch ab, schüttelten Hände und unterhielten sich mit den Menschen vor Ort.

Freitag, 16. September

22.20 Uhr: Festnahme in der Schlange wegen Sex-Attacke

Die Schlange, in der die Engländer stehen, um sich von ihrer Queen Elizabeth II. zu verabschieden, fordert starke Nerven – schließlich kann die Wartezeit je nach Uhrzeit und Startpunkt bis zu 12 Stunden dauern. Als wäre das nicht schlimm genug, mussten zwei Frauen auch noch eine üble Sex-Attacke erleben. Ein 19-Jähriger soll sich am Mittwoch (14. September) vor den Parlamentstüren entblößt und von hinten gegen die Frauen gedrückt haben, wie am Freitag bekannt wurde.

Als der Mann dann flüchten wollte, sprang er in die Themse, wurde aber dennoch kurz darauf festgenommen. Bei seiner Anhörung plädierte der 19-Jährige auf nicht schuldig, muss bis zum 14. Oktober in U-Haft bleiben.

13.06 Uhr: Bittere Gewissheit für Prinz Harry

Es sind bittere Nachrichten für Prinz Harry und dessen Ehefrau Meghan Markle, die am Freitag publik werden. Der Sohn von König Charles III. wird beim Abendessen vor dem großen Staatsbegräbnis seiner Großmutter nicht mit dabei sein.

Wie ein Palastsprecher bestätigt, sind für Sonntagabend lediglich „arbeitende Royals“ für das Dinner eingeplant. Damit sind Prinz Harry und Meghan offiziell ausgeladen. Auch sein Onkel Prinz Andrew wird nicht dabei sein.

11.09 Uhr: Schock für die Anhänger – Polizei muss einschreiten

Die Anteilnahme am Tod von Queen Elizabeth II. und der Wunsch am Sarg der Verstorbenen noch einmal Abschied zu hält weiterhin an. Weil die Warteschlange mittlerweile allerdings eine Länge von fast fünf Meilen (über acht Kilometer) erreicht hat, musste jetzt die Polizei eingreifen. Die Regierung ließ die Trauernden wissen: „Der Southwark Park hat seine Kapazität erreicht. Der Zugang wird für mindestens 6 Stunden unterbrochen sein.“

Queen Elizabeth II. sorgt für Besuchermassen in London. Jetzt musste die Polizei eingreifen.

Besucher, die sich noch anstellen wollen, wird geraten zu warten, bis der Park wieder geöffnet wird. Außerdem ist der Sarg in Westminster Hall mittlerweile von zwei Seiten begehbar. Damit sollen so viele Trauernde wie möglich Abschied nehmen können.

Besucher berichten zudem von strengen Sicherheitsvorkehrungen und der Beschlagnahmung von Gegenständen durch Beamte vor Ort.

8 Uhr: Prinz Harry kommt in Uniform zur Beerdigung seiner Großmutter

Die Pläne haben sich geändert. Sollte Prinz Harry eigentlich auch bei der Beerdigung seiner Großmutter, Queen Elizabeth II. in schwarz kommen, dürfte sich den Zuschauern am Montag ein überraschender Anblick bieten.

Demnach berichtet das britische „Hello!“-Magazin, dass der ausgewanderte Prinz in seiner militärischen Uniform an der Beisetzung von Queen Elizabeth II. teilnehmen werde. Dies soll ein ausdrücklicher Wunsch Elizabeth gewesen sein.

Donnerstag, 15. September

14.25 Uhr: Neue Details zur Beerdigung

Es gibt neue Details zur Beerdigung von Queen Elizabeth II. Hier eine Übersicht der Ereignisse mit Zeitangaben in Ortszeit, demnach eine Stunde später in Deutschland.

  • Um 6.00 Uhr morgens beginnt die letzte Mahnwache in Westminster Hall. Um 8.30 Uhr schließen sich dann die Türen für die Besucher
  • Um 9.00 Uhr schlägt Big Ben zum letzten Mal für diesen Tag seinen normalen Klang, bevor der Klöppel in der Glocke verhüllt wird
  • Um 10.30 Uhr wird der Sarg von Queen Elizabeth II. in einer Prozession vom Palace of Westminster nach Westminster Abbey gebracht
  • Das Staatsbegräbnis beginnt um 11.00 Uhr. Der Gottesdienst wird live und weltweit übertragen und endet um 12.00 Uhr
  • Anschließend wird der Sarg in einer Prozession über Parliament Square, Whitehall, Constitution Hill und the Mall nach Wellington Arch gebracht
  • Im Leichenwagen fährt der dann nach Windsor zur St George’s Chapel
  • Um 16.00 Uhr beginnt die Übertragung aus der Kapelle. Hier wird der Sarg dann auch in die Familiengruft hinab gelassen
  • Um 19 Uhr nimmt die Royal Family noch einmal unter Ausschluss der Öffentlichkeit Abschied

12.14 Uhr: Prinz Harry hat Geburtstag

Während die Nachricht über den Tod von Queen Elizabeth II. die Medien dominiert, feiert am 15. September Prinz Harry seinen 38. Geburtstag. Nach einer Party im großen Stil ist ihm aber anscheinend vermutlich nicht zumute, nachdem er bereits am Mittwoch bei der Aufbahrung des Sarges von Queen Elizabeth II. mit seinen Gefühlen kämpfte.

Ohne seine Kinder, dafür aber mit seiner Frau Meghan Markle an seiner Seite soll er seinen Ehrentag mit Trauern verbringen, denn der Schmerz über den Verlust seiner geliebten Großmutter sitzt weiterhin tief. Der Prinz geht dabei auf Abstand zu seiner Familie und will weiter trauern. Sein Bruder Prinz William und Kate Middleton sind währenddessen in Norfolk, sein Vater verbringt den Tag in Gloucestershire.

Britische Medien gehen davon aus, dass Harry und Meghan den Tag auf Frogmore Cottage verbringen wird. Ob sie zu zweit bleiben oder doch noch Familienbesuch bekommen, ist unklar.

10.46 Uhr: Vorbereitungen für Beerdigung laufen auf Hochtouren

Während das Volk trauert, laufen die Vorbereitungen für die Beerdigung am Montag (19. September) auf Hochtouren. Fotos zeigen wie Mitglieder der British Armed Forces, der Royal Navy, Grenadier Guards und weitere Truppen marschieren, Musik spielen und die Handlungsabläufe für das Staatsbegräbnis proben.

7.03 Uhr: Volk trauert um Queen Elizabeth II.

Nachdem der Sarg von Queen Elizabeth II. in der Westminster Hall aufgebahrt wurde, ist er jetzt für das Volk zugänglich. In langen Warteschlangen stehen die Menschen an, um der Verstorbenen zu gedenken und Abschied zu nehmen.

Hier erfährst du, wie in den frühen Morgenstunden ein Royal Guard am Sarg der Queen für einen kleinen Zwischenfall sorgte.

Mittwoch, 14. September

16.03 Uhr: Sarg erreicht Westminster Hall

Der Sarg hat Westminster Hall erreicht und wird nun von der Kutsche gehoben. Anschließend wird der Sarg aufgestellt und für die nächsten vier Tage ausgestellt.

Mittlerweile sind auch Kate Middleton und Meghan Markle eingetroffen. Nahaufnahmen zeigen König Charles III. dessen Mine von Trauer erfüllt ist. Nachdem die Wachen ihre Position am Sarg eingenommen haben, verlässt die Royal Family geschlossen die Westminster Hall.

15.46 Uhr: Frauen verlassen den Buckingham Palace

Mit Abstand zur Prozession haben sich die Frauen der Royal Family in schwarzen Limousinen in Bewegung gesetzt. Vorne weg fährt Queen Consort Camilla mit der Prinzessin of Wales, Kate Middleton, an ihrer Seite.

Bei den Zuschauern auf Twitter werden Erinnerungen an die Beerdigung von Prinzessin Diana wach, als sie Bilder zu den Brüdern William und Harry sehen.

Zuschauer dürften verwirrt zu Boden schauen, denn als der Sarg von Queen Elizabeth II. das Regierungsviertel erreicht, fällt etwas auf. Statt des normalen Asphalts, ist der Boden mit Sand ausgelegt. ZDF-Expertin Julia Melchior erklärt: „Es wurde offensichtlich Sand aufgeschüttet, damit die Queen sanft rollt.“

15.22 Uhr: Die Prozession beginnt

Pünktlich nach Plan beginnt die viel geprobte Prozession in London mit Trompetenklängen zu Ehren von Queen Elizabeth II. Der Trauerzug hat sich in Bewegung gesetzt und die Fernsehzuschauer sehen den geschmückten Sarg mit der Krönungskrone darauf, die schon Queen Victoria trug.

Begleitet wird er von ihren vier Kindern König Charles III., Prinzessin Anne, Prinz Andrew und Prinz Edward. Dahinter laufen Prinz William und Prinz Harry.

König Charles III. begleitet den Sarg seiner Mutter an der Seite von Prinzessin Anne und Prinz Harry.

Aus dem Hyde Park wird minütlich ein Salut für Queen Elizabeth II. geschossen. Ein Blick auf König Charles III. zeigt einen deutlich mitgenommen wirkenden Monarchen.

14.43 Uhr: Aufstellung zur Prozession hat begonnen

In wenigen Minuten soll sich die Prozession in Bewegung setzten. Verschiedene Truppenteile versammeln sich auf dem Vorplatz des Buckingham Palace um den Sarg zu begleiten.

14.30 Uhr: Briten wollen Queen Elizabeth II. letzte Ehre erweisen

Für die geplante Prozession hat sich bereits eine riesige Menschenmenge entlang der Strecke positioniert. Fotos zeigen, wie König Charles III. zuvor vor dem Buckingham Palace vorgefahren ist. Von hier aus begleitet er den Sarg seiner Mutter.

9.52 Uhr: Prozession zu Ehren der Queen

Der Sarg von Queen Elizabeth II. wird am Mittwochmittag gegen 155.22 Uhr vom Buckingham Palace nach Westminster Hall verlegt. Begleitet wird er von Mitgliedern der Royal Family, unter anderem von König Charles III. und seinen Söhnen Prinz William und Prinz Harry.

Für die Prozession wird jede Menge Publikum am Rand der Strecke erwartet.

Hier erfährst du, wie RTL sein Programm ändert und die Prozession live im TV zeigt.

Dienstag, 13. September

21.14 Uhr: Der Sarg von Queen Elizabeth II. erreicht sein Ziel

Der Leichenwagen erreicht sein vorerst letztes Ziel: Den Buckingham Palace. Dort wartet die gesamte royale Familie auf den Sarg der Queen.

Auf der 22 Kilometer langen Strecke vom Royal Air Force Northolt Luftwaffenstützpunkt in West-London bis zum Palast tümmeln sich tausende Menschen auf den Straßen. Alle wollen Abschied von Queen Elizabeth ll. nehmen und einen Blick auf den Leichenwagen werfen.

21.02 Uhr: Meghan und Harry erreichen den Buckingham Palace

Auch der Enkel von Queen Elizabeth II. Prinz Harry kommt dazu. Gemeinsam mit seiner Frau Meghan Markle erreichen sie den Buckingham Palace und erwarten den Sarg seiner verstorbenen Großmutter.

20.30 Uhr: Royals empfangen den Sarg

Jetzt ist der Moment gekommen, in dem der Leichnam von Queen Elizabeth II. wieder in den Buckingham Palace zurückkehrt. König Charles III. und Camilla, seine Geschwister und die Enkelkinder der Queen kommen zusammen, um diesen privaten Moment zu teilen.

19.28 Uhr: Menschenmengen vor dem Buckingham Palace

Obwohl der Sarg von Queen Elizabeth II. noch gar nicht in London ist, bilden sich vor dem Buckingham Palace schon jetzt große Menschentrauben. Zwar ist der Wohnsitz der Royals soweit mit Absperrungen geschützt ist, tummeln sich bereits einige Menschen.

König Charles III. und Camilla sind bereits gegen 18.30 Uhr in London gelandet. Beide befinden sich jetzt auf dem Weg zum Buckingham Palace, um den Sarg von Queen Elizabeth II. in Empfang zunehmen.

18.18 Uhr: Der Sarg der Königin am Flughafen Edinburgh

Der Sarg von Queen Elizabeth II. ist am Flughafen von Edinburgh in Schottland angekommen. Dort wird sie in einer Maschine der Royal Air Force nach London geflogen. Begleitet wird der Sarg von Prinzessin Anne.

15.43 Uhr: Prozession von Queen Elizabeth II. am Mittwoch beginnt zu ungewöhnlicher Uhrzeit

Am Mittwoch, 14.09, wird die Prozession von verstorbenen Regentin Queen Elizabeth II. stattfinden. Dabei wird ihr Sarg vom Buckingham Palace in die Westminster Hall überführt. Dort wird der Sarg für vier Tage für das Volk zum Abschied nehmen bereitgestellt.

Der Sarg von Queen Elizabeth II. wird sich am Mittwoch um 14.22 Uhr in Bewegung setzen. Der Grund für diese krumme Uhrzeit: Der Weg vom Buckingham Palace bis in die Westminster Hall dauert genau 38 Minuten. Um Punkt 15 Uhr soll der Sarg von Queen Elizabeth II. nämlich an seinem Ziel ankommen.

6.56 Uhr: Queen Elizabeth II. kommt nach London

Am Dienstag bleibt der Sarg vorerst in Edinburgh. Erst gegen 17 Uhr Ortszeit soll dieser von der St. Giles‘ Cathedral zum Flughafen Edinburgh gefahren werden.

Begleitet wird die verstorbene Königin von ihrer Tochter, Prinzessin Anne. Gegen voraussichtlich 19.00 Uhr sollen die beiden in London eintreffen. Von hier aus wird der Sarg zum Buckingham Palace gebracht um hier von König Charles III. und weiteren Mitgliedern der Royal Family in Empfang genommen zu werden. Im „Bow Room“ wird der Sarg anschließend aufgestellt und von Geistlichen bewacht.

Für König Charles III. steht zunächst ein Besuch beim Staatssekretär von Nordirland, Chris Heaton-Harris MP und anderen Parteiführern in Belfasst an.

Anschließend nehmen der Monarch und seine Frau an einem Gottesdienst in der St. Anne’s Cathedral teil, bevor sie zurück nach London fliegen.

Montag, 12. September

22 Uhr: Polizeieinsatz bei Prozession zu Ehren von Queen Elizabeth II.

Schändlicher Vorfall bei der Prozession zu Ehren Queen Elizabeths. Ein Mann benahm sich so sehr daneben, dass die Polizei eingreifen musste. Hier findest du alle Infos.

17.30 Uhr: Die Queen ist in der St. Giles Cathedral angekommen

Queen Elizabeth II. liegt nun in der St. Giles Cathedral im schottischen Edinburgh. Bilder zeigen den geschmückten Sarg der Königin auf dessen Ende die Krone von Elizabeth II. thront.

Der Sarg der Königin ist in Edinburgh angekommen.
Der Sarg der Königin ist in Edinburgh angekommen.
Foto: IMAGO / i Images

16 Uhr: König Charles III. folgt dem Sarg seiner Mutter

Es sind berührende, traurige Szenen, die sich heute in Schottland abspielten. In traditioneller Uniform folhte König Charles III. dem Sarg seiner Mutter auf dessem Weg zur St Giles‘ Cathedral begleitete.

Wie die „Sun“ berichtet, habe in der sonst so lebhaften Stadt gespenstische Stille geherrscht. Lediglich durchbrochen von einem Kanonenschlag und einem Dudelsackspieler habe Charles, gemeinsam mit seinen Geschwistern Anne, Andrew und Edward den Sarg begleitet.

13.44 Uhr: König Charles III. auf dem Weg nach Edinburgh – Schweigeminute für die Queen

König Charles III. und Camilla sind im Privatjet auf dem Weg nach Edinburgh.

Wie jetzt bekannt wurde, ist für Sonntag, den 18. September, also einen Tag vor der Beerdigung eine landesweite Schweigeminute in Großbritannien geplant. Die Schweigeminute werde ein „gemeinsamer nationaler Moment der Besinnung“ sein, heißt es vom Sprecher der Premierministerin.

10.59 Uhr: Prinz Harry gedenkt Queen Elizabeth II.

Nach dem Tod seiner Großmutter meldet sich Prinz Harry öffentlich zu Wort. In einem rührenden Statement bedankt er sich bei seiner „Granny“ und erinnert sich an Momente aus ihrer gemeinsamen Vergangenheit zurück.

Prinz Harry spricht in seinem Nachruf an seine verstorbene Großmutter auch über Ehefrau Meghan.
Prinz Harry spricht in seinem Nachruf an seine verstorbene Großmutter auch über Ehefrau Meghan.
Foto: IMAGO / i Images

In seinem Statement erwähnt er auch seine Frau Meghan und sagt: „Auch wenn uns dieser endgültige Abschied mit großer Traurigkeit erfüllt, so bin ich doch für immer dankbar für all unsere ersten Begegnungen. Von meinen frühesten Kindheitserinnerungen mit dir über das erste Treffen mit dir als meinem Oberbefehlshaber bis hin zu dem ersten Moment, in dem du meine geliebte Frau kennengelernt und deine geliebten Urenkel umarmt hast.“

10.51 Uhr: Vorbereitungen in Edinburgh in vollem Gange

Während sich König Charles III. und Camilla noch in Westminster Hall in London aufhalten, füllen sich die Straßen in Edinburgh. Vor der St. Giles‘ Cathedral haben sich bereits die ersten Zuschauer versammelt.

6.36 Uhr: König Charles III. nimmt an Prozession in Edinburgh teil

Am Montagmittag wird auch König Charles in Edinburgn erwartet. Für 14.25 Uhr Ortszeit ist eine Prozession geplant, in der der Monarch den Sarg seiner Mutter vom Edinburgh’s Palace of Holyroodhouse bis zur St Giles‘ Cathedral begleitet.

Um 15.00 Uhr soll dann ein Gottesdienst in Ehren an die verstorbene Königin gehalten werden. Am Abend hält König Charles im Beisein weiterer Royals in der St. Giles‘ Cathedral, wo die Königin ruhen wird, eine Nachtwache.

Sonntag, 11. September

20.31 Uhr: Sarg der Königin erreicht Edinburgh

Am frühen Abend hat der Sarg der Queen die schottische Hauptstadt Edinburgh erreicht. Dort bekommt das Volk die Möglichkeit sich von ihr zu verabschieden.

16.16 Uhr: Queen Convoi verlässt Buckingham Palast

Der Queen Convoi hat den Buckingham Palast verlassen. Es versammeln sich auch weiterhin Menschenmassen vor der königlichen Residenz.

13.26 Uhr: Tochter der Queen

Prinzessin Anne, die einzige Tochter der Queen, begleitet ihre Mutter auf dem Weg nach Edinburgh. Erste Aufnahmen zeigen sie im Auto –weinerlich und voller Trauer.

11.08 Uhr: Queen hat Balmoral verlassen

Mit wenigen Minuten Verspätung hat der Trauerzug Balmoral in Richtung des Dorfes Ballater verlassen.

Es ist der Beginn der letzten Reise der Königin, die mit dem Staatsbegräbnis am 19. September ihren Höhepunkt findet.

11.03 Uhr: Queen Elizabeth liegt im Eichensarg

Laut einem Palastbeamten lag die Königin bislang in einem Eichensarg im Ballsaal von Schloss Balmoral. Ein Blumenkranz ziert den Sarg. Mitarbeiter von Balmoral konnten der Königin ihre letzte Ehre erweisen, bevor ihr Sarg der Königin jeden Moment weggefahren wird.

10.34 Uhr: Fans positionieren sich am Straßenrand für die Queen

Die ersten Fans haben sich bereits an die Straßen gestellt, um live mitzuerleben, wie der Leichenwagen der Queen nach Edinburgh gefahren wird. Dort verweilt die Queen eine Nacht. Am Montag wird es eine Prozession vom Palast zur St. Giles Cathedral geben. Dort wird der Sarg 24 Stunden lang ruhen, um den Menschen die Möglichkeit zu geben, ihre Aufwartung machen zu können.

07.14 Uhr: Queen Elizabeth II. verlässt Balmoral

An diesem Sonntag verlässt Queen Elizabeth II. Schloss Balmoral, jenen Ort, an dem sie am 8. September gestorben ist. Um 11 Uhr deutscher Zeit wird ihr Sarg das Schloss verlassen und durch Schottland bis Edinburgh gefahren. Die Route geht unter anderem über Aberdeen, Dundee und Perth und soll sechs Stunden dauern. In Edinburgh wird sie über Nacht im Palast von Holyroodhouse ruhen. Auf dem Weg dorthin werden Tausende Menschen an den Straßen erwartet. Begleitet wird die Queen von ihrer Tochter Prinzessin Anne.

Samstag, 10. September

18.32 Uhr: Blumen zum Gedenken

Prinz William, Prinz Harry, Kate Middleton und Meghan Markle legen gemeinsam vor dem Schloss Windsor in Gedenken an die Queen Blumen nieder.

18.10 Uhr: Details zur Beerdigung bekannt

Jetzt sind erste Details zur Beerdigung von Queen Elizabeth II. durchgesickert: Laut der „BBC“ soll die Beerdigung der Königin in der Westminster Abbey am Montag, 19. September, um 11 Uhr, stattfinden.

16.00 Uhr: Neuer Feiertag für die Briten

Wie „BBC“ berichtet, wird es nach dem Tod der Queen einen gesetzlichen Feiertag in England, Schottland, Wales und Nordirland geben: Der Tag ihrer Beerdigung. Diese soll aller Voraussicht nach in den nächsten zwei Wochen stattfinden. Das genaue Datum wurde vom Buckingham Palast noch nicht bekanntgegeben.

11.57 Uhr: Proklamation auf Balkon verlesen

Nun wurde eine Proklamation öffentlich vom Balkon mit Blick auf den Friary Court in St. James verlesen. „Die Krone geht rechtmäßig auf König Charles III. als alleinigen Herrscher über. Wir bitten Gott seine Majestät mit langen und glücklichen Regierungsjahren zu segnen.”

11.38 Uhr: Bei Charles‘ Rede – ein Detail fällt sofort auf

Als König Charles III. seine erste Rede bei hält, sticht ein Detail sofort ins Auge. Im Hintergrund sieht man den Thron, versheen mit den Initialien ER. Sie stehen für Elizabeth Regina – E für ihren Namen Elizabeth und R für das lateinische Wort „Regina”, auf Deutsch: „Königin”.

Auf dem Thron stehen die Initialien ER für Elizabeth Regina.
Auf dem Thron stehen die Initialien ER für Elizabeth Regina.
Foto: Jonathan Brady / POOL / AFP

11.27 Uhr: König Charles III. tritt ans Mikro

„Meine Mutter gab ein Beispiel für lebenslange Liebe und selbstlosen Dienst. Die Regierungszeit meiner Mutter war in ihrer Dauer, und Hingabe unerreicht. Auch wenn wir trauern, danken wir für dieses treueste Leben. Ich bin mir dieses tiefen Erbes und der schweren Pflichten und Verantwortlichkeiten, die jetzt auf mich übertragen werden, zutiefst bewusst”, erklärt König Charles. Weiter erklärt er unter anderem: „Zu diesem Zweck weiß ich, dass ich die Treue und Zuneigung des Volkes tragen werde und in Erfüllung dieser Pflichten werde ich angeleitet durch den Rat des Parlaments.”

+++ Kate Middleton bekommt neuen Titel – ihre Reaktion spricht Bände +++

11.16 Uhr: Rat im Thronsaal

Nun versammeln sich alle im Thronsaal. Der Rat wird dort den neuen König begrüßen.

11.12 Uhr: Charles offiziell als König ausgerufen

Es ist vollbracht. Charles ist nun offiziell als König ernannt.

11.09 Uhr: Ehemalige britische Premierminister dabei

Ehemalige britische Premierminister – darunter Gordon Brown, David Cameron Boris Johnson und Theresa May – sind anwesend, als die Proklamation des neuen Königs verlesen wird.

11 Uhr: Die Proklamation beginnt

200 von eigentlich 700 geladenen Mitgliedern des geheimen Rats haben sich versammelt, um den König auszurufen.

10.47 Uhr: Premierministerin Liz Truss eingetroffen

Premierministerin Liz Truss ist bereits im St. James’s Palace in London angekommen. In wenigen Minuten geht die Zeremonie los. Dann wird der Accession Council die Thronbesteigung von Charles ausrufen und von ihm einen Treueid entgegennehmen.

9.59 Uhr: Charles als König proklamiert – es wird erstmals im TV übertragen

Das gab es noch nie! Wenn Charles um 11 Uhr deutscher Zeit offiziell als neuer König proklamiert wird, wird diese Zeremonie im State Apartment des St. James’s Palace in London erstmals im Fernsehen übertragen. Eine Stunde später wird eine Proklamation öffentlich vom Balkon mit Blick auf den Friary Court in St. James verlesen.

8.09 Uhr: Das steht König Charles III. heute bevor

Am Samstag wird Charles offiziell als neuer König proklamiert. Verkündet wird das Ganze durch Mitglieder des Konrates – er setzt sich unter anderem aus Regierungsmitgliedern, Richtern und Kirchenvertretern zusammen. Um 10 Uhr Ortszeit wird der Rat tagen.

Später am Samstag steht noch ein Termin für König Charles III. auf dem Programm. Er wird mit Premierministerin Liz Truss und dem Kabinett zusammentreffen.

7.00 Uhr: König Charles III. – seine Themen der bewegenden Rede

König Charles III. bewegte mit seiner Rede am Freitagabend Millionen. Es war die erste Rede nach dem Tod der Queen als neuer König. Hier die wichtigsten Punkte, die er ansprach:

1. Liebe für Meghan und Harry

„Ich möchte meine Liebe für Harry und Meghan zum Ausdruck bringen, während sie dabei sind, ihr Lieben in Übersee weiterzuleben.“

2. Neue Titel für Prinz William und Kate Middleton

„Heute bin ich stolz darauf, ihn zum Prinz von Wales zu machen […]. Mit Kate an seiner Seite, weiß ich, dass unser neuer Prinz und unsere neue Prinzessin von Wales damit weitermachen, unsere nationalen Gespräche zu inspirieren […].“

3. Lob für die „ geliebte Ehefrau“ Camilla

„Ich zähle auf die liebevolle Hilfe meiner geliebten Ehefrau Camilla. […]“

4. Hommage an die Queen und Prinz Philip

„Während ihres ganzen Lebens war Ihre Majestät die Königin – meine geliebte Mutter – eine Inspiration und ein Vorbild für mich und meine ganze Familie, und wir schulden ihr von Herzen so viel wie eine Familie ihrer Mutter nur schulden kann; für ihre Liebe, ihre Zuneigung, ihren Rat, ihr Verständnis und ihr Vorbild.“

5. Anerkennung dessen, was er nicht länger tun kann

„Es wird mir nicht länger möglich sein, so viel Zeit und Energie in die Charitys zu stecken, die so wichtig für mich sind […].“

6. Details zur Beerdigung

Die Beerdigung soll laut König Charles am 19. September stattfinden.

„In mehr als einer Woche werden wir zusammen kommen als Nation, als Commonwealth und als globale Gemeinschaft, um meine geliebte Mutter zur Ruhe zu legen.“

Freitag, 9. September

19.00 Uhr: Queen Elizabeth II: Nach ihrem Tod – König Charles‘ erste Rede geht ans Herz

Es ist seine erste große Rede als König Charles III. die der Sohn von Queen Elizabeth II. am frühen Freitagabend in London hält. Die Fernsehansprache des Königs von England verfolgt wird auch in der St. Paul’s Kathedrale von einem großen Publikum verfolgt.

Hier findet ein erster Gedenkgottesdienst zu Ehren der verstorbenen Königin statt, an die sich auch große Teile von König Charles‘ Rede richten. Der 76-Jährige dankte seiner Mutter für ihre Liebe und ihre Verpflichtung ihrem Land gegenüber. „Sie war eine Inspiration und ein Vorbild für mich und meine ganze Familie“, sagte er zu seinem „tiefen Bedauern“.

„Die Zuneigung, die Bewunderung und der Respekt“ der Königin „wurden zum Markenzeichen ihrer Herrschaft“.: Und wie jedes Mitglied meiner Familie bezeugen kann, verband sie diese Eigenschaften mit Wärme, Humor und der untrüglichen Fähigkeit, immer das Beste in den Menschen zu sehen“.

16.40 Uhr: Foto von Kate Middleton spricht Bände

In den britischen Medien ist ein Foto von Kate Middleton aufgetaucht. Die Herzogin von Cambridge sitzt am Steuer ihres Wagens. Ihre Augen versteckt sie hinter einer großen Sonnenbrille.

Die Frau von Prinz William wurde auf dem Weg zu der Schule ihrer Kinder fotografiert. Ihr Gesichtszüge lassen erahnen, wie sehr auch sie die Nachricht über den Tod von Queen Elizabeth II. beschäftigt.

15.51 Uhr: Hier soll Queen Elizabeth II. ihre letzte Ruhe finden

Es gibt neue Informationen zum Staatsbegräbnis von Queen Elizabeth II. Wie „Daily Mail“ berichtet, soll die Monarchin voraussichtlich am Montag (19. September) beigesetzt werden.

Ihre letzte Ruhestätte soll St. George’s Chapel werden. Hierhin verlegt wird auch ihr, im April 2021 verstorbener Mann Prinz Philip.

15.14 Uhr: König Charles ist gelandet

König Charles III ist in London gelandet und wird am Buckingham Palace von der Menschenmenge begrüßt. Der Monarch wird von Sicherheitskräften begleitet, zeigt sich aber den Menschen sehr nah und schüttelt Hände.

Gemeinsam mit seiner Frau Camilla geht er am Zaun des Buckingham Palace vorbei, an dem zahlreiche Blumen in Gedenken an Queen Elizabeth II. niedergelegt wurden.

14.06 Uhr: Das erste Bild von König Charles

Es ist ein trauriger, dennoch historischer Anblick. Prinz Charles begibt sich am Freitagmittag auf den Weg nach London. Fotografen lichten den 73-Jährigen dabei ab, wie er auf einem Flugplatz in Schottland in ein Flugzeug steigt.

12.17 Uhr: Termin für die Beerdigung der Queen steht angeblich fest

Wie die „Bild“-Zeitung berichtet, soll die Beerdigung von Queen Elizabeth II. voraussichtlich am Montag, den 19. September, stattfinden.

9.52 Uhr: Kate und William bekommen neue Titel

Mit dem Tod von Queen Elizabeth II. werden auch die Titel bei den Royals neu verteilt. Wie bereits auf ihrer Instagram-Seite zu sehen, heißen Kate und William fortan Duke and Duchess of Cornwall and Cambridge.

09.11 Uhr: Prinz Charles plant TV-Ansprache – noch für heute Abend

Der neue König Großbritanniens wird laut mehreren Medienberichten am frühen Freitagabend eine TV-Ansprache an seine Nation halten, die er im Voraus aufzeichnen wird. Die Rede soll um 18 Uhr (deutsche Zeit: 19 Uhr) im Fernsehen ausgestrahlt werden.

09.04 Uhr: Die Todesnachricht kam am Donnerstag schon um 16.30 Uhr

Die Welt erfuhr erst am Donnerstagabend gegen 19.30 Uhr vom Tod der Monarchin. Queen Elizabeth II. soll im Beisein ihrer engsten Familie und ihres Ärzte-Teams auf ihrem Landsitz Schloss Balmoral gestorben sein, berichtet der Palast.

Wie die Downing Street nun bestätigt, ist die neue Premierministerin Liz Truss bereits um 16.30 Uhr Ortszeit (17.30 Uhr deutscher Zeit) über den Tod der Queen informiert worden. Die Politikerin, die der Monarchin erst zwei Tage zuvor begegnet ist, hat also zwei Stunden früher von dem Tod erfahren.

08.33 Uhr: Nach dem Tod ihrer Urgroßmutter – neue Titel für Archie und Lilibet

Für die Kinder von Prinz Harry und Meghan Markle hat der Tod ihrer Urgroßmutter massive Konsequenzen. Der dreijährige Archie und seine ein Jahr alte Schwester Lilibet sind nun offiziell ein Prinz und eine Prinzessin und gehören nach den Regeln von 1917 zur britischen Königsfamilie.

Auch Prinz William und Herzogin Kate bekommen neue Titel. Sie sind nun der Herzog und die Herzogin von Cambridge und Cornwall.

07.09 Uhr: Prinz Harry äußert sich erstmals zum Tod seiner Großmutter

Prinz Harry und seine Ehefrau Meghan Markle waren gerade in Europa unterwegs, als sie die Nachricht vom Tod seiner Großmutter ereilte. Der 37-Jährige reiste sofort nach Balmoral, doch er kam zu spät. Prinz Harry und sein Bruder William haben ihre Oma nicht mehr lebend gesehen. Nun verabschiedet sich Harry mit einem rührenden Statement von der Monarchin.

Die Website seiner „Archewell“-Stiftung, das einzige Sprachrohr des Prinzen, ist lahmgelegt. Das Layout ist in Schwarz getüncht. Ein weißer Schriftzug mit den Worten „In liebevoller Erinnerung an Ihre Majestät Queen Elizabeth II.. 1926 – 2022“ ist das Einzige, was man aktuell auf der Homepage zu sehen bekommt.

06.20 Uhr: Rührende Szene vor dem Buckingham Palace

Nachdem die Meldung vom Tod der Queen viral geht, versammeln sich Hunderte Menschen vor der Residenz der Monarchin in London. Vor dem Tor des Buckingham Palaces stimmen sie lautstark „God Save the Queen“ an. Ein Lied, das es so erst einmal nicht mehr geben wird.

Denn: Die Nationalhymne der Briten wird nun, da Prinz Charles den Thron besteigt „God Save the King“ lauten.

5 Uhr: Kurz vor dem Tod der Queen erscheint DAS am Londoner Abendhimmel

Kurz bevor offiziell wurde, dass Queen Elizabeth II. gestorben ist, taucht am Donnerstagabend ein doppelter Regenbogen über dem Buckingham Palace in London auf.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Instagram, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Dieser Anblick rührt die Menschen auf der ganzen Welt zu Tränen. „Sie ist weg und Philip hat sie im Himmel willkommen geheißen“, kommentiert ein Fan.

Donnerstag, 8. September

22.28 Uhr: James Bond-Star Daniel Craig in Trauer

Die Nachricht über den Tod von Queen Elizabeth II. trifft auch James Bond-Star Daniel Craig schwer. Der Schauspieler begeisterte als Geheimagent 007 im Namen seiner Majestät sein Publikum und durfte 2012 mit Queen Elizabeth II. sogar gemeinsam vor der Kamera stehen.

Anlässlich der Olympischen Spiele in London drehten die beiden ein spektakuläres Video, in dem es so wirkt, als wäre die Monarchin mit einem Fallschirm aus dem Hubschrauer gesprungen.

Gegenüber der Nachrichtenagentur PA sagte der Schauspieler jetzt: „Meine Gedanken sind bei der königlichen Familie, bei denen, die sie liebte, und bei all jenen, die sie liebten. Sie hinterlässt ein unvergleichliches Vermächtnis und wird sehr vermisst werden.“

21.08 Uhr: Prinz Harry ist nicht dabei als Queen Elizabeth II. stirbt

Während Prinz William und die Kinder von Queen Elizabeth II. kurz vor dem Tod der Monarchin zu ihr nach Schloss Balmoral eilten, war Prinz Harry britischen Medienberichten zufolge noch unterwegs als die Nachricht schon publik wurde.

Der Jet des Prinzen soll erst 15 Minuten nach der Bekanntgabe auf dem Flughafen gelandet sein.

20.36 Uhr: Prinz Charles äußert sich zum Tod seiner Mutter

Prinz Charles meldet sich mit einem ersten öffentlichen Statement zum Tod seiner Mutter auf Instagram. Er sagt: „Der Tod meiner geliebten Mutter, Ihrer Majestät der Königin, ist für mich und alle Mitglieder meiner Familie ein Moment größter Traurigkeit.“

Weiter heißt es: „Wir trauern zutiefst um eine geschätzte Herrscherin und eine sehr geliebte Mutter. Ich weiß, dass ihr Verlust im ganzen Land, in den Realms und im Commonwealth sowie bei unzähligen Menschen in der ganzen Welt tief empfunden wird.“

Dann sagt er: „In dieser Zeit der Trauer und des Wandels werden meine Familie und ich getröstet und gestärkt durch das Wissen um den Respekt und die tiefe Zuneigung, die der Königin entgegengebracht wurde.“

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Instagram, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

19.33 Uhr: Queen Elizabeth II. ist tot

Die britische Königin Elizabeth II. ist tot. Das teilte der Buckingham-Palast mit. Die Monarchin soll am Nachmittag friedlich in Balmoral gestorben sein. Auf dem offiziellen Instagramkanal der Royal Family machte der Buckingham Palace die Nachricht öffentlich und gedenkt der Königin mit rührenden Abschiedsworten.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Instagram, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

In den ersten 20 Minunten nach der Veröffentlichung der Meldung reagieren bereits über eine Million Menschen auf die Nachricht auf Instagram.

Während Prinz Harry noch auf dem Weg zu seiner Familie ist, gedenken er und seine Frau auf der Homepage ihrer „Archewell“-Stiftung bereits mit einem Nachruf seiner verstorbenen Großmutter.

18.31 Uhr: Prinz William trifft auf Schloss Balmoral ein

Fotos zeigen Prinz William am Steuer eines Range Rovers, wie er auf Schloss Balmoral ankommt. Mit ihm im Auto sitzen Prinz Andrew und Prinz Edward sowie dessen Frau Sophie.

18.10 Uhr: Planänderung bei Prinz Harry – jetzt kommt DAS raus

Anders als zuvor gedacht, wird Prinz Harry jetzt doch alleine nach Schloss Balmoral reisen, wie ein Sprecher des Royals bekannt gab.

Meghan Markle wird ihren Mann demnach nicht begleiten.

17.00 Uhr: Angehörige von Queen Elizabeth II. in Aberdeen gelandet

Wie die BBC bekannt gibt, sind kurz vor 17 Uhr Thronfolger Prinz William und die Prinzen Andrew und Edward am Flughafen in Aberdeen gelandet.

Von hier aus brauchen sie rund eine Stunde bis zu Schloss Balmoral auf dem sich Queen Elizabeth II. derzeit befindet.

16.48 Uhr: Volk in Sorge um Queen Elizabeth II.

Der kanadische Primeminster Justin Trudeau meldet sich auf Twitter und schreibt: „Meine Gedanken und die Gedanken der Kanadier im ganzen Land sind in diesen Tagen bei Ihrer Majestät Königin Elisabeth II. Wir wünschen ihr alles Gute und senden der königlichen Familie unsere besten Wünsche.“

Neben diversen Prominenten, die sich in Sorge um die Königin öffentlich zu Wort meldeten, ist auch das britische Volk in Gedanken bei der Monarchin. Vor Balmoral und auch vor dem Buckingham Palace haben sich bereits einige Menschen versammelt, um Queen Elizabeth II. zumindest im Geiste nah zu sein.

15.25 Uhr: Beunruhigende Nachricht aus England

Die Nachrichten rund um den Gesundheitszustand der Queen werden immer beunruhigender. So setzt BBC One, einer der wichtigsten Sender rund um die royale Berichterstattung alle Programmpunkte aus, um vollständig über den Zustand von Queen Elizabeth II. zu informieren.

15.05 Uhr: Harry und Meghan reisen nach Balmoral

Damit hatten wohl die Wenigsten gerechnet. Wie Royal-Experte Chris Ship von ITV News berichtet, reisen derzeit auch Meghan Markle und Prinz Harry nach Balmoral um an der Seite von Queen Elizabeth II. zu sein.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

14.50 Uhr: Prinz Andrew, Prinz Edward und Sophie auf dem Weg nach Balmoral

Der Herzog von York – Prinz Andrew – ist ebenfalls auf dem Weg nach Balmoral. Der Graf und die Gräfin von Wessex, Edward und Sophie, reisen auch dorthin.

14.30 Uhr: Der Erzbischof von Canterbury betet für die Queen

„Meine Gebete und die Gebete der Menschen und der Nation sind heute bei Ihrer Majestät, der Königin. Möge Gottes Gegenwart Ihre Majestät, ihre Familie und alle, die sich in Balmoral um sie kümmern, stärken und trösten“, schreibt der Erzbischof von Canterbury auf Twitter.

14.13 Uhr: William und Charles auf dem Weg nach Balmoral

Wie die „Daily Mail“ nun berichtet, haben sich Charles, Camilla und William auf den Weg nach Balmoral gemacht, um an der Seite der Königin zu sein. Prinzessin Anne war derweil bereits in Schottland. Auch sie steht ihrer Mutter zur Seite.

14.12 Uhr: Politiker schicken Genesungswünsche an Queen Elizabeth II.

Die neue britische Premierministerin Liz Truss ist derweil in Gedanken bei der 96-Jährigen. „Das ganze Land wird von den Nachrichten aus dem Buckingham Palace heute Mittag tief betroffen sein. Meine Gedanken – und die Gedanken der Menschen in unserem Vereinigten Königreich – sind zu diesem Zeitpunkt bei Ihrer Majestät der Königin und ihrer Familie“, heißt es von der Nachfolgerin von Boris Johnson.

—————————–

Das ist die britische Thronfolge:

  1. Charles, Prinz von Wales
  2. William, Herzog von Cambridge
  3. George, Prinz von Cambridge
  4. Charlotte, Prinzessin von Cambridge
  5. Louis, Prinz von Cambridge
  6. Harry, Herzog von Sussex
  7. Archie Mountbatten-Windsor
  8. Lilibet Diana Mountbatten-Windsor
  9. Andrew, Herzog von York

——————————

Und auch im Parlament wurde der Königin gedacht. „Ich weiß, dass ich im Namen des gesamten Hauses spreche, wenn ich sage, dass wir Ihrer Majestät der Königin unsere besten Wünsche übermitteln und dass sie und die königliche Familie in diesem Moment in unseren Gedanken und Gebeten sind“, so Sprecher Sir Lindsay Hoyle laut „The Sun“.

————-

Mehr Themen:

—————

Am Dienstag wirkte Queen Elizabeth II. noch recht munter. Bei der Begrüßung der neuen Premierministerin musste sich die 96-Jährige zwar auf ihrem Gehstock abstützen, die Königin lächelte jedoch fröhlich.