Veröffentlicht inPromi-TV

„Traumschiff“: Schauspieler verrät – „Ich glaube, der Flori will mich nicht an Bord haben“

Das „Traumschiff“ ist eine Institution im deutschen Fernsehen. Am 2. Weihnachtstag geht Florian Silbereisen wieder auf große Fahrt.

© ZDF und Dirk Bartling

ZDF: Das sind die beliebtesten Moderatoren

Das ZDF begeistert mit seinen Sendungen täglich MillionenTV-Zuschauer in Deutschland. Wir zeigen dir die beliebtesten Moderatoren des Senders.

„Das Traumschiff“ ist ein echtes TV-Urgestein. Seit 1981 fährt der ZDF-Luxusdampfer bereits über die Weltmeere. Auch dieses Jahr warten noch zwei Kreuzfahrten mit Kapitän Max Parger (gespielt von Florian Silbereisen) auf die Zuschauerinnen und Zuschauer.

Zuletzt gingen neben der Stammbesetzung auch immer wieder prominente Persönlichkeiten aus dem Showbusiness mit Florian Silbereisen auf große „Traumschiff“-Fahrt. Ob „Bares für Rares“-Star Horst Lichter, Fußball-Weltmeister Roman Weidenfeller, Sängerin Sarah Engels oder ProSieben-Moderator Joko Winterscheidt – die Liste der Promis ist lang.

Michael Kessler aufs „Traumschiff“?

Einer, der es noch nicht an Bord geschafft hat, ist dagegen Schauspieler und Komiker Michael Kessler. Der 56-Jährige ist am zweiten Weihnachtstag (26. Dezember 2023, 15.25 Uhr) in der ARD in „Das Märchen von der Zauberflöte“ zu sehen. Auf einen Auftritt beim „Traumschiff“ müssen die Fans des „Switch“-Stars aber wohl noch etwas warten. Auch wenn es ihm an Rollen-Ideen nicht mangelt, wie in unserem Interview herauskam.

Kessler
Michael Kessler parodierte bei „Switch“ Florian Silbereisen. Foto: IMAGO/Sven Simon

So antwortet Kessler auf die Frage hin, wann man ihn denn mal auf dem „Traumschiff“ sehe: „Ich glaube, der Flori will mich nicht an Bord haben (lacht).“ Wie er zu dieser Annahme komme?

„Dann werden die Zuschauer seekrank“

„Weil ich ihn so oft parodiert habe. Es wäre auch nicht mein größter Schauspiel-Traum, aufs Traumschiff zu gehen“, so Kessler. Als Silbereisen-Parodie an Bord zu gehen, könnte sich der Schauspieler dann aber doch vorstellen.


Mehr Nachrichten:


„Das ist eine schöne Idee. Als Kapitän Parger würde ich natürlich sofort gehen. Das wäre eine lustige Idee, aber ich glaube, dann werden die Zuschauer seekrank… (lacht)“, witzelt Michael Kessler. Wir sind uns sicher, diese Seekrankheit würden die ZDF-Zuschauerinnen und Zuschauer gerne auf sich nehmen.