Veröffentlicht inPromi-TV

RTL-Star übt TV-Kritik: „Wenn es nicht so verdammt traurig wäre“

RTL-Star Aurelio Savina ist stinksauer. Der einstige „Dschungelcamp“- und „Bachelorette“-Teilnehmer übt harsche TV-Kritik.

© IMAGO / Future Image

Das sind die beliebtesten RTL-Moderatoren früher und heute

Frauke Ludowig, Peter Klöppel und Katja Burkard – bekannte RTL-Gesichter, die uns seit Jahrzehnten begleiten. Wie sie sich im Laufe der Zeit verändert haben, schauen wir uns im Video an.

Schon in Formaten wie „Die Bachelorette“, dem RTL-„Dschungelcamp“ oder auch dem „Sommerhaus der Stars“ war Aurelio Savina ein meinungsstarker Charakter. Der Hagener sagte stets offen und ehrlich, was er dachte, hatte keine Angst auch einmal anzuecken.

Und auch heute, nachdem die Distanz zu den TV-Formaten ein wenig angewachsen ist, scheut der RTL-Star kein offenes und direktes Wort. Bezugnehmend auf einen Artikel, in dem es darum ging, dass Kindern in Nordrhein-Westfalen ein Masturbationsraum in einer Kita angeboten worden sein soll, übt der 46-Jährige harsche Kritik.

RTL-Star Aurelio Savina mit harscher TV-Kritik

„Die TV-Produktionen fördern ohne Rücksicht auf Verluste junge Menschen, die in ihrer Vorbildfunktion alles falsch machen, was man falsch machen kann. Egal ob es darum geht, seinen Partner zu betrügen, zu demütigen, Alkohol zu verherrlichen, zu lügen und und und“, schreibt Savina auf seinem Instagramprofil.

Und weiter: „Die Kinder und Jugendlichen, die so etwas schauen, saugen das auf und empfinden es für ok, sich so zu verhalten. Während die Eltern sich genau diese Formate anschauen, um sich dann einreden zu können, dass deren Leben ja dann doch nicht so schlecht ist, wie das einiger Teilnehmer eben dieser Formate. Es wäre echt lustig, wenn es nicht so verdammt traurig wäre.“

Wie er genau von der TV-Kritik auf die Masturbationsräume kommt, ist unklar. Sicher ist jedoch, dass Aurelio derlei Pläne für extrem gefährlich hält, sie auch ein Grund seien, warum er keinen Nachwuchs wünscht. „Fragt uns gerne jedes Mal aufs Neue, warum wir keine Kinder möchten“, so der RTL-Star.



Es war nicht das erste Mal, dass sich Savina über Geschehnisse in der Gesellschaft aufregte. Zuletzt erst schimpfte der gebürtige Hagener über den Schönheitswahn einer jungen Frau, der ihr schlussendlich das Leben kostete. „Sowas macht mich so wahnsinnig traurig und wütend. Drei Kinder verlieren ihre Mutter, weil es in dieser Welt nur noch um größer, schöner und besser geht! Ich habe diese Scheiße eh nie verstanden und finde so einen Plastikhintern entsetzlich und absolut unsexy“, so Savina.