Veröffentlicht inPromi-TV

„Goodbye Deutschland“-Stars schauen Dschungelcamp – bei DIESER Szene können sie kaum hinsehen

Zwei „Goodbye Deutschland“-Stars schauen das Dschungelcamp und können bei einer Szene kaum hinsehen. Kommen da alte Erinnerungen hoch?

© imago images/Future Image

Dschungelcamp: Die Gewinner und was sie heute machen

Die RTL-Reality-Show „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ erfreut sich großer Beliebtheit. Es gibt bereits 14 Staffeln des sogenannten „Dschungelcamps“. Aus ihnen sind 14 Dschungelköniginnen und Dschungelkönige hervorgegangen. Wir stellen Dir die bekanntesten Sieger aller Staffeln vor und verraten, was aus ihnen geworden ist.

Zwölf Promis stellen sich wieder der Herausforderung Dschungelcamp. Während die Camper in ekeligen Prüfungen um Sterne kämpfen müssen, damit sie etwas zu essen auf dem Teller bekommen, machen es sich die Zuschauer zuhause vor dem Fernseher gemütlich – so auch zwei „Goodbye Deutschland“-Stars.

Die Auftaktfolge zur 17. Staffel vom Dschungelcamp zog Millionen von Menschen vor den Fernseher. Auch die beiden „Goodbye Deutschland“-Stars Chris Töpperwien und seine Frau Nicole verfolgten die ersten Stunden der Promis mit. Auch wenn zumindest Nicole bei einer Szene kaum hinsehen konnte.

„Goodbye Deutschland“-Stars halten sich die Augen zu

Von Beginn an zeigte RTL kein Erbarmen mit den neuen Campern. Alle mussten direkt nach Ankommen zu ihrer ersten Dschungelprüfung. Und die ist schon Tradition. Nach einem langen Marsch knurrte bei einigen Promis sicherlich schon der Magen, da kommt ein kleiner Happen doch sicherlich gelegen. Doch als die Kandidaten ihre Auswahl sahen, verging dem ein oder anderen der Appetit direkt wieder.

Die große Essensprüfung stand an. Mehlwürmer, Geschlechtsteile von Tieren und Maden-Shakes standen auf dem Speiseplan. Innerhalb von einer Minute mussten die Stars die australischen Leckerbissen runterbekommen, nur dann gab es einen Stern zur Belohnung. Als Cora Schumacher tapfer versuchte, einen Schweinspenis runterzuschlucken, schalteten auch gerade die Töpperwiens ein. Frau Nicole hält die Hände vors Gesicht und kann kaum hinsehen, während eine Person neben ihr meint: „Wie kann man sich den Mund so vollstopfen?“



Chris Töpperwien scheint sich dagegen prächtig zu amüsieren und filmt die Szene auf dem Sofa nur für seine Instagram-Story. Der Currywurstmann ist offenbar abgehärtet, schließlich steckte er selbst einmal in dieser Situation. 2019 gehörte Töpperwien nämlich zum Cast vom Dschungelcamp. Auch er musste sich in ekeligen Prüfungen beweisen und forderte von seinem Team nicht weniger Einsatz. Der „Goodbye Deutschland“-Star belegte in seiner Staffel den 6. Platz.