Veröffentlicht inPromi-TV

Bürgergeld-Empfänger sucht Job: Experte sicher – SO nimmt ihn keiner

Bürgergeld-Empfänger Jerrick will dringend einen Job finden. Doch ein Experte ist sicher: SO wird das auf keinen Fall etwas.

© RTLZWEI / UFA SHOW & FACTUAL

Hartz und Herzlich & Armes Deutschland: Was ist Fake und was nicht?

Millionen sehen bei den Shows von "Hartz und Herlich" oder "Armes Deutschland" Menschen zu, die ganz unten sind. Wir zeigen in diesem Video, was an den Formaten echt ist und was nicht.

Ein Vorstellungsgespräch ist immer so eine Sache. Wie verkaufe ich mich? Wie verkauft sich der Arbeitgeber? Ist das überhaupt der Job, den ich auf längere Zeit machen möchte? Vor dieser Frage steht auch Bürgergeld-Empfänger Jerrick aus der RTL-Zwei-Sozialreportage „Hartz und herzlich“.

Wobei der Anfang-Zwanzigjährige zumindest die dritte Frage schon für sich beantworten konnte. Er möchte unbedingt in die Gastro. Kochen ist seine Leidenschaft, schon bei einem Praktikum, vermittelt durchs Jobcenter, konnte der Bürgergeld-Empfänger beweisen, dass er es drauf hat. Nun soll die Festanstellung folgen.

Bürgergeld-Empfänger will wieder Lohn und Brot

Doch dafür muss Jerrick an sich arbeiten. Schließlich ist Hygiene das A und O in einer jeden Küche. Und da hat Jerrick noch ein wenig Nachholbedarf, wie ihm gleich mehrere Leute bestätigen.

Allen voran Kumpel Jonas. „Unser guter Jerrick hat bald ein Bewerbungsgespräch. Da haben wir uns gedacht, komm, da muss jetzt was her. (…) Ich muss auch sagen, er kann kochen, so ist es ja nicht, und ich gönne es ihm. Nur, dass er halt ein bisschen gepflegter rüberkommen muss, ansonsten würde ihn keine Küche nehmen“, so der 22-Jährige, der selbst im Sicherheitsdienst arbeitet.

Ein Friseur soll es richten

Eine Meinung, die auch ein echter Experte in Sachen gepflegtem Äußeren teilt. Nämlich Jerricks Friseur. Der soll nun die langen Haare und den strubbeligen Bart kürzen, Jerrick so fit für das Bewerbungsgespräch machen. Auch er weiß: So wie jetzt wird der junge Mann wohl keinen Job in einer Küche bekommen.

„Da müssen wir richtig was wegnehmen“, ist sich der Mannheimer Friseur sicher. Und weiter: „Die erste Erscheinung zählt. Ich bin selber Chef hier, wenn sich jemand bei mir bewirbt, und er kommt so, wie du jetzt gerade bist, würde ich mir sehr gut überlegen: Soll ich ihm die Chance geben oder nicht.“



Und so sieht Jerrick nach den Schneidearbeiten richtig schneidig aus. Da kann das Bewerbungsgespräch ja kommen.

RTL Zwei zeigt die Sendung mit Jerrick am kommenden Dienstag (13. Februar 2024) um 20.15 Uhr oder vorab in der Mediathek bei RTL Plus.