Veröffentlicht inPromi-TV

Popstar Pink: DIESE Aufnahmen gehen ans Herz – „Werden wir niemals vergessen“

Popstar Pink ist für ihr großes Herz bekannt. Nun besuchte die Musikerin gemeinsam mit Töchterchen Willow ein Kinderkrankenhaus.

Pink
© IMAGO/Panama Pictures

Roland Kaiser, Andrea Berg und Co.: Zu ihren Schlager-Hits tanzen Millionen

Ihre Musik können Schlager-Fans im Schlaf mitsingen. Wir stellen einige der größten deutschen Schlager-Stars vor.

Sie ist eine der bedeutendsten Künstlerinnen unsere Zeit und ihre Musik begleitete ganze Generationen. Popstar Pink begeistert ihre Fans mit tiefgründigen Songtexten und atemberaubenden Bühnenshows.

In diesen Tagen tourt Pink mit ihrer „Summer Carnival“-Show durch Australien und verzaubert mit ihrem Bühnenprogramm Jung und Alt. Nun machte der Superstar jedoch in einem Krankenhaus halt, um eine ganz besondere Mission zu erfüllen.

Popstar Pink beweist wahre Größe

Die Fans von Pink lieben die Musikerin nicht nur für ihre einprägsamen Popsongs. Auch das große Herz und der aktivistische Einsatz der 44-Jährigen begeistern ihre Fans seit Jahren. Im Rahmen ihrer Sommertournee machte Pink nun in der australischen Stadt Melbourne halt und besuchte das „The Royal Children’s Hospital“.

Gemeinsam mit ihrer 12-jährigen Tochter Willow betritt die Sängerin das Krankenhaus, in dem vorwiegend Kinder und Jugendliche behandelt werden. Mit einem Mundschutz ausgestattet, nähert sich Pink dem ersten kleinen Mädchen im Rollstuhl an und fragt, ob sie ihr eine Umarmung geben darf. Daraufhin bekundet das kleine Mädchen, wie sehr sie Pinks Musik liebt. Auch die Eltern der kleinen Patienten sind zu Tränen gerührt, da die Songs der Musikerin ihnen durch schwere Zeiten halfen.

Nach unzählbar vielen Umarmungen stimmt Pink gemeinsam mit Töchterchen Willow den gemeinsamen Song „Cover Me in Sunshine“ an und spendet den Patienten und ihren Eltern mit ihrer Musik Hoffnung. Die Sängerin zeigt sich gerührt und schreibt: „Es ist 22 Jahre her, dass ich zum ersten Mal die Familien im Royal Children’s Hospital besucht habe, und es war ein Privileg, diese Woche zurückzukehren. Vielen Dank an alle, die Zeit mit Willow und mir verbracht haben. Danke, dass ihr eure Geschichten geteilt habt und wir euch ein paar Lieder vorspielen durften. Wir werden diesen Tag niemals vergessen.“ Pink, die gebürtig Alecia Moore heißt, scheint es ausgesprochen wichtig gewesen zu sein, ihre Tochter an diesem wichtigen Tag dabei zu haben.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Instagram, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Emotionale Worte vonseiten der Fans

Auch die Fans von Popstar Pink zeigen sich von den Aufnahmen aus dem Kinderkrankenhaus berührt. In der Kommentarspalte des Instagram-Beitrags erzählen Follower ihre ganz persönlichen Geschichten und teilen ihr Mitgefühl mit den kleinen Patienten des Krankenhauses. Außerdem findet sich reihenweise positives Feedback über Pinks Besuch auf der Kinderstation wieder.

Ein Fan der Musikerin schreibt: „Wow, ich wusste nicht, dass ich diesen Gefühlsausbruch brauchte. Pink, ich kenne dich nicht, aber ich liebe und schätze dich.“ Und ein weiterer Follower bekräftigt: „Das ist der Grund, warum du mein Lieblingsmensch auf dieser Welt bist. Es war nur ein Tag für dich, aber eine Ewigkeit für die Kleinen. Sie werden diesen Traum nie vergessen, das ist so kostbar.“ Der Besuch von Popstar Pink scheint alle Beteiligten nachhaltig geprägt zu haben.



Auch Töchterchen Willow wird diesen Tag wohl lange in Erinnerung behalten. Gemeinsam mit ihrer berühmten Mutter steht die 12-Jährige im Rahmen der „Summer Carnival“-Tour auf der Bühne und gibt ihre Gesangskünste zum Besten.