Veröffentlicht inPromi-TV

Lena Meyer-Landrut: Nach nächster „The Voice Kids“-Enttäuschung – Sängerin wird deutlich

Bittere Serie setzt sich für Lena Meyer-Landrut weiter fort. Nun fällt sie klare Worte nach der nächsten „The Voice Kids“-Pleite.

Lena Meyer-Landrut
© imago images/APress

Das ist Lena Meyer-Landrut

2010 hat sie als erst zweite Deutsche den Eurovision Song Contest gewonnen: Lena Meyer-Landrut. Für sie war es der Startschuss einer Karriere, die sich nicht nur auf Musik beschränkt.

Es kann nur einen Gewinner bei „The Voice Kids“ geben und der lautete am Freitagabend (17. Mai) Jakob. Damit konnte sich auch Coach Wincent Weiss über seinen ersten Sieg bei dem Gesangs-Wettbewerb freuen. Traurige Gesichter dagegen bei der Konkurrenz rund um Lena Meyer-Landrut, Alvaro Soler und dem Fanta-Duo Michi Beck und Smudo.

Alle Coaches schickten zwei ihrer jungen Kandidaten in das große Finale von „The Voice Kids“. Nach der Sieger-Verkündung musste Lena-Meyer Landrut ihre Schützlinge Anand und Maris erstmal trösten. Nun findet die Sängerin auf Instagram erstmals selbst Worte zur 12. Staffel.

Lena Meyer-Landrut: Bittere Serie hält an

Lena Meyer-Landrut war bereits in der ersten Staffel von „The Voice Kids“ dabei. Doch sie musste drei weitere Staffeln warten, ehe sie ihren ersten und bislang auch einzigen Sieg erzielen konnte. 2015 hatte sich mit ihrem Nachwuchstalent Noah-Levi Grund zum Feiern, seitdem musste sie sich von 2019 bis 2024 immer wieder der Konkurrenz geschlagen geben.

+++ „The Voice of Germany“: Nach Samu Haber – nun stehen die nächsten Coaches fest +++

Und auch in der 12. Staffel von „The Voice Kids“ hält diese Serie weiter an. Und das obwohl ihre beiden Schützlinge Anand und Maris alles gegeben haben. Im Finale performte Anand zu dem Hit „Happy“ von Pharrell Williams. Neben seinem Gesangs-Talent bewies der Teenie auch Rhythmusgefühl. Mit seinen coolen Dance-Moves versprühte er gute Laune im Publikum. Jury-Mitglied Alvaro gibt sogar zu: „Die krasseste Performance, die ich hier gesehen habe.“



Lena Meyer-Landrut zieht nach „The Voice Kids“ eindeutiges Fazit

Maris war zuvor im Team Wincent, drohte jedoch bei den Battles auszuscheiden. Alle drei Coaches nutzen die Chance für den Steal-Deal, doch der 12-Jährige entschied sich für die einstige ESC-Gewinnerin. Im Finale punktete er mit viel Gefühl, doch gegen Jakob konnten sich beide am Ende nicht durchsetzen.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Instagram, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Ein paar Stunden nach der Ausstrahlung findet ihr Coach jedoch tröstende Worte auf Instagram: „About last night „The Voice Kids“ 24 it’s a wrap und ich bin ganz ganz stolz auf mein Team Anand & Maris, ihr habt das so gut gemacht, ich lieb euch.“ Trotz der Enttäuschung empfindet Lena Meyer-Landrut offenbar nur Stolz für ihr Team.