Veröffentlicht inPromi-TV

„Gefragt – Gejagt“: Nagorsnik-Nachfolger? ARD trifft klare Entscheidung für Jäger

„Gefragt – Gejagt“ musste sich schweren Herzens von Klaus Otto Nagorsnik verabschieden. Nun fragt sich: Wird es einen Nachfolger geben?

„Gefragt – Gejagt“ musste sich schweren Herzens von Klaus Otto Nagorsnik verabschieden. Nun fragt sich: Wird es einen Nachfolger geben?
© ARD/Uwe Ernst

Die beliebtesten Quiz Shows im deutschen TV

Einige Quizshows sind zu wahren Klassikern geworden. Wir stellen fünf der beliebtesten Quizshows im TV vor.

Der plötzliche Tod von Klaus Otto Nagorsnik hat nicht nur seine Fans, sondern auch die ARD tief erschüttert. Der beliebte „Bibliothekar“ aus der Quizshow „Gefragt – Gejagt“ verstarb unerwartet im Alter von 68 Jahren. Das kurz vor dem Start der neuen Staffel am 13. Mai. Nun verkündet der Sender, ob es einen Nachfolger geben wird.

„Gefragt – Gejagt“: DIESER Jäger legt eine Pause ein

Klaus Otto Nagorsniks Tod hinterlässt eine spürbare Lücke in der „Gefragt – Gejagt“-Familie, doch sein Erbe und Einfluss auf die Show und die Zuschauer bleiben unvergessen. Ob der Sender für den beliebten „Bibliothekar“ nun einen Nachfolger sucht? „Klaus Otto Nagorsnik wird immer Teil der Gefragt-Gejagt-Familie bleiben. Eine Nachbesetzung ist nicht geplant“, erklärt eine Sprecherin der ARD gegenüber dem „Kölner Stadt-Anzeiger“.

+++ Panne bei „Gefragt-Gejagt“: Alexander Bommes muss eingreifen: „Leider schlechte Nachrichten“ +++

Die laufende Staffel wird weiterhin von einem starken Jäger-Team getragen, zu dem Adriane Rickel, Annegret Schenkel, Dr. Manuel Hobiger, Sebastian Klussmann und Sebastian Jacoby gehören. Doch einer der Jäger verabschiedet sich nun vorerst von der Quizshow.

„Quizdoktor“ Thomas Kinne wird in dieser Staffel eine Pause einlegen. Seine Rückkehr in der folgenden Staffel bleibt ungewiss, wie die ARD weiter mitteilte: „Zur Aufstellung der nächsten Staffel können wir daher zum jetzigen Zeitpunkt noch nichts sagen.“ Fans des Jägers müssen sich also gedulden.



Die 13. Staffel von „Gefragt – Gejagt“ hält zudem eine Besonderheit bereit: Im Radio-Special vom 10. bis 14. Juni treten öffentlich-rechtliche Radiomoderatoren in Doppelfolgen gegeneinander an. Teams der Sender WDR und 1Live werden dabei sein. Weiterhin steht die Show vor Herausforderungen durch die Fußball-Europameisterschaft 2024, die einige Ausstrahlungstermine beeinflussen wird.