Veröffentlicht inPromi-TV

Britney Spears zeigt sich splitterfasernackt am Strand – „Sagt hallo zu meinem Arsch!!!“

Britney Spears hat offenbar kein Problem mit Nacktheit. Jetzt zeigt sie sich komplett nackt am Strand. Und feiert ihren Hintern.

Britney Spears ist komplett nackt am Strand.
© IMAGO/Pond5 Images

Taylor Swift stellt mit Konzertfilm neuen Rekord auf

Nach ihrer ausverkauften US-Tournee füllt Popstar Taylor Swift nun auch die Kinos: Am ersten Wochenende nach dem Filmstart spülte der Konzertfilm zu Swifts "Eras"-Tour nach Branchenangaben in den USA umgerechnet 91 Millionen Euro in die Kinokassen.

Die Strand-Saison ist eingeläutet – zumindest für „Grammy“-Gewinnerin Britney Spears. Die 42-Jährige ließ es sich gerade erst bei traumhaftem Wetter am Meer gutgehen und präsentierte sich so wie Gott sie schuf.

Das Resultat zeigt sie nun im Netz: Britney Spears ist splitterfasernackt!

Und nicht nur das. Obendrein verrät sie ihren 42,2 Millionen Instagram-Followern, was sie am liebsten an sich machen lassen würde.

Britney Spears zeigt sich nackt am Strand

„Sagt hallo zu meinem Arsch!!“, lautet der von Britney Spears geschriebene Kommentar neben dem kurzen Clip. Wie die britische „Daily Mail“ berichtet, soll die Sängerin zuvor noch einen weiteren Kommentar geschrieben haben, der mittlerweile wieder gelöscht wurde. Demnach soll der US-Star geschrieben haben:

„Habe meinen Arsch etwas höher angehoben, damit ich mehr Hintern habe!!! Ich denke darüber nach, mir Spritzen in den Arsch zu spritzen, um ihn so voller zu machen.“ Ihre Fans können das Nackt-Video nicht kommentieren, die Kommentarspalte hat die „Toxic“-Sängerin ausgeschaltet.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Instagram, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Erst vergangenen Monat teilte die Zweifachmutter FKK-Strandfotos aus ihrem Urlaub und schwärmte davon, dass das Schönste an ihrer Reise sei, „nackt im Wasser“ zu sein.

Weitaus ernster waren ihre Worte vor wenigen Tagen, als Britney Spears über die Folgen der Vormundschaft ihres Vaters sprach. Nach ihrem Nervenzusammenbruch im Jahr 2007 stand sie insgesamt 13 Jahre lang unter besagter Vormundschaft. Das ging nicht spurlos an ihr vorbei.



Auf Instagram benutzte Britney Spears die Wörter „Trauma“ und „schwerwiegende Nervenschäden“. „Ich stelle mich auf Instagram als sehr gefasst dar, aber es gibt eine Menge Leute, die nicht wissen, was mein Körper physisch durchgemacht hat!“, schrieb sie unter anderem und löschte den Post anschließend wieder.

Zumindest sieht es so aus, als wirke sie in ihrem neuen Nackt-Video einigermaßen frei…