Veröffentlicht inPromi-TV

Danni Büchner: 20 Kilo abgenommen – so hat sie es geschafft

Danni Büchner hat eine heftige optische Verwandlung durchgemacht. Doch mit jedem verschwundenen Kilo wuchsen auch die Sorgen…

Danni Büchner hat eine heftige optische Verwandlung durchgemacht. Doch mit jedem verschwundenen Kilo wuchsen auch die Sorgen..
© Foto: RTL+

Danni Büchner steht einmal mehr im Rampenlicht, doch diesmal dreht sich alles um ihre atemberaubende Transformation. Um sage und schreibe 20 Kilo leichter, sorgt die 46-jährige Mutter von fünf Kindern für Aufsehen und Besorgnis gleichermaßen.

Gerüchte über mögliche Krankheiten und den Einsatz von Abnehmspritzen machten die Runde. Doch jetzt spricht Danni Klartext!

Danni Büchner lüftet ihr wahres Abnehmgeheimnis

Gegenüber der„Bild“-Zeitung räumt Danni Büchner mit den wilden Spekulationen auf. „Zwischenzeitlich hatten meine Kinder sich Sorgen gemacht, dass es vielleicht eine Krankheit sein könnte“, gesteht Danni. Doch nach einer gründlichen Untersuchung steht fest: Danni ist kerngesund! Auch Gerüchte über die Nutzung der umstrittenen Abnehmspritze Ozempic weist sie entschieden zurück.

+++ Nach TV-Ausstieg! Danni Büchner schafft Klarheit: „Das war immer mein Traum“ +++

Aber wie hat sie es geschafft, so viel Gewicht zu verlieren? „Ich versuche, meine Ernährung proteinreich zu halten, esse viel Gemüse, Eier, Salate und zum Naschen versuche ich auf Zucker reduzierte Alternativen zurückzugreifen“, erklärt Danni der „Bild“. Kalorienzählen und regelmäßige Bewegung, darunter tägliche Spaziergänge mit mehr als 10.000 Schritten, gehören ebenfalls zu ihrem Erfolgsrezept. Home-Workouts und die Betreuung ihres großen Haushalts lassen zusätzliche Pfunde schmelzen.



Die drastische Veränderung blieb auch ihrer Tochter Joelina Karabas nicht verborgen, die gegenüber RTL offen ihre Ängste äußerte: „Irgendwann habe ich dann doch schon gedacht, es geht jetzt langsam so in die Phase, wo man Knochen gesehen hat, wo ihr Gesicht total dünn wurde und ich mir dann gedacht habe, hoffentlich ist es keine Krankheit!“

Doch diese Sorgen sind nun Geschichte. Danni fühlt sich wohl in ihrer Haut und strahlt mehr denn je.