Veröffentlicht inPromi-TV

„Bares für Rares“: Waldi kauft „Herr der Ringe“-Figur – nun kommt DAS raus

Waldi kaufte bei „Bares für Rares“ eine riesige „Herr der Ringe“-Figur. Nun wendet sich der Händler via Instagram an seine Fans.

Herr der Ringe
© Screenshot ZDF

Das ist Bares für Rares

Sie ist eine der beliebtesten Nachmittagsshows im deutschen Fernsehen: Die ZDF-Sendung "Bares für Rares".

So eine Rarität hatte man bei „Bares für Rares“ wirklich noch nie gesehen. Ende Mai hatte Tobias Guckenberger, ein 38-jähriger Großhandelskaufmann aus Würzburg eine riesige Figur aus der Welt von „Herr der Ringe“ mitgebracht. Einen Uruk-Hai.

Mit ihrer Größe von knapp zwei Metern, sollte sie nicht nur bei „Bares für Rares“-Moderator Horst Lichter und ZDF-Experte Sven Deutschmanek, sondern auch bei den zahlreichen Zuschauern der ZDF-Trödelsendung für Staunen sorgen.

„Herr der Ringe“-Figur bei „Bares für Rares“

Doch was machte die Figur, außer ihrer beeindruckenden Größe noch so besonders? Auf der einen Seite sicherlich ihre Herkunft, wurde die Figur doch von der bekannten Firma „Mucklefiguren“ hergestellt. „Eigentlich einer der besten Hersteller für solche Filmfiguren“, wie Sven Deutschmanek in der Sendung schwärmte.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Instagram, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Und so sollte auch der Schätzpreis für die „Herr der Ringe“-Figur“ saftig ausfallen. „Herr der Ringe, immer noch ein riesen Hype. Es gibt halt verrückte Sammler, und das muss jetzt nicht nur ein Sammler sein, der auf Herr der Ringe steht, sondern auch auf diese Muckle Mannequins. 1.500 bis 2.000 Euro solltest du definitiv dafür bekommen“, so Deutschmanek.

Der Uruk-Hai ist verkauft

Das wusste wohl auch „Bares für Rares“-Händler Waldi, der die Figur für stattliche 1.850 Euro kaufte. Und mittlerweile auch wieder verkaufte. Für welchen Preis verriet Waldi zwar nicht, via Instagram jedoch, lüftete er das Geheimnis um den Käufer.

„Auf hohe Anfrage: Der Uruk-Hai ist weg. Linus ist der neue Besitzer und gibt ihn auch nicht weg“, schreibt Waldi zu einem Bild, das Neu-Besitzer Linus samt „Herr der Ringe“-Figur zeigt. Witzig anzusehen: Um mit der riesigen Figur auf Augenhöhe zu sein, musste Linus gar auf eine Leiter steigen.



Die Fans und Follower von Waldi gönnen dem Jungen jedenfalls sein neues Einrichtungs-Highlight. „Viel Spaß damit Linus“, heißt es auf Instagram. Oder: „Ich würde den auch nicht mehr hergeben.“