Veröffentlicht inPromi-TV

ZDF: Nach „Die Toten vom Bodensee“ gibt es erfreuliche Neuigkeiten

Das ZDF zeigte am Montagabend (17. Juni) die Krimiserie „Die Toten vom Bodensee“. Am Tag danach herrscht nun Gewissheit.

ZDF Die Toten vom Bodensee
© ZDF und Patrick Pfeiffer / [M] F

ZDF Verjüngung: Diese beliebten Formate müssen daran glauben

Der Montag gilt bei vielen Menschen nicht gerade als Lieblingstag der Woche, schließlich ist das erholsame Wochenende vorbei und eine neue Arbeitswoche beginnt. Das ZDF wirkt dem Montags-Blues jedoch entgegen und versorgte die Fernsehzuschauer am 17. Juni mit einer spannenden Abendunterhaltung.

Gezeigt wurde eine alte Folge der Krimiserie „Die Toten vom Bodensee.“ Das deutsch-österreichische Ermittler-Duo Micha Oberländer (gespielt von Matthias Koeberlin) und seine Kollegin (gespielt von Alina Fritsch) klärt Mordfälle rund um den Bodensee auf. Am Tag nach der Ausstrahlung herrscht nun Gewissheit.

ZDF: Sender hat Grund zur Freude

Am Montag (17. Juni) zeigte das ZDF die Wiederholung einer alten Folge von „Die Toten vom Bodensee“. In der Episode namens „Unter Wölfen“ wurde ein Trophäenjäger in einem Wald umgebracht, in dem ein freilaufender Wolf die Runde macht. Verdächtigt wird unter anderem ein Tierschützer, der sich für das Leben des gesuchten Wolfes einsetzt. Im Laufe des Falles ergeben sich immer weitere Verstrickungen, die den Krimi zu einer spannenden Abendunterhaltung machen.

Auch die Einschaltquoten des Krimivergnügens können sich sehen lassen. Wie das Medienmagazin „DWDL“ berichtet, sahen sich stolze 5.50 Millionen Menschen die ZDF-Serie an. Das entspricht einem Marktanteil von 20.5 Prozent. Gegen das EM-Spiel von Österreich gegen Frankreich konnte der Krimi zwar nicht mithalten, gegenüber den anderen Primetime-Formaten schnitt „Die Toten vom Bodensee“ jedoch beim Gesamtpublikum am besten ab.

In der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen sehen die Quoten jedoch nicht ganz so gut aus. Das ZDF-Format erreichte hier einen Marktanteil von 7.2 Prozent und lag somit immerhin vor der Sat.1-Show „Die Spaßgiganten“. Auch in dieser Zielgruppe spielte das EM-Spiel die besten Quoten ein.



Neben den Fußballfans scheinen auch die Krimifans das Fernsehprogramm am Montagabend in vollen Zügen genossen zu haben.