Veröffentlicht inPromi-TV

„Let’s Dance“: Joachim Llambi mit ehrlichen Worten über seine Tochter – „Haben sie ein bisschen gebremst“

Joachim Llambi privat: Der „Let’s Dance“-Juror öffnet das Buch seiner Vaterrolle. Ob er auch bei der Erziehung seiner Tochter so streng ist?

Joachim Llambi privat: Der „Let’s Dance“-Juror öffnet das Buch seiner Vaterrolle. Ob er auch bei der Erziehung seiner Tochter so streng ist?
Joachim Llambi privat: Der „Let’s Dance“-Juror öffnet das Buch seiner Vaterrolle. Ob er auch bei der Erziehung seiner Tochter so streng ist? Foto: IMAGO/BOBO

Wenn der kanllharte „Let’s Dance“-Juror eine Partnerin wählt, dann muss es schon jemand ganz Besonderes sein. Wer könnte da besser passen als sein eigenes Blut?

Joachim Llambi (59) hat eine neue Bühnenpartnerin, die ihm in Sachen Charisma in nichts nachsteht – seine Tochter Helena (19). Zusammen erobern sie jetzt die Moderationswelt!

„Let’s Dance“: Tochter Helena packt aus

Die Chemie zwischen Vater und Tochter ist unübersehbar. Bei der jüngsten Veranstaltung „ALEA tanzt“ am Freitag (14. Juni) in Bad Orb waren alle Augen auf das dynamische Duo gerichtet. Helena, die Medien und Kommunikation in Rotterdam studiert, stand dabei zum ersten Mal vor über 2.000 Menschen. „Ich bin schon sehr nervös”, so die Studentin im RTL-Interview kurz vorher.

+++ Nach Bangen um „Let’s Dance“-Aus: Joachim Llambi gibt neue Details preis +++

Doch hat sie an ihrer Seite den besten Coach, den man sich vorstelen kann: ihren Vater. „Mein Vater ist ein ganz normaler Vater zu Hause. Wie jeder andere, bodenständig und will immer das Beste für mich und gibt mir Ratschläge”, schwärmt Helena. Llambi hat in der Erziehung klar die Zügel in der Hand gehalten, vor allem, was die Öffentlichkeit angeht. „Wir haben sie immer so ein bisschen gebremst“, gibt der scharfzüngige „Let’s Dance“-Juror schmunzelnd zu.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Instagram, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Bis zu ihrem 18. Lebensjahr durfte Helena ihre Social-Media-Profile nur privat führen. Jetzt, mit 19, ist sie bereit, voll durchzustarten – und zwar ganz öffentlich. „Ab 18 keine Chance mehr, da können sie machen, was sie wollen“, fügt Llambi hinzu. Denn Helena hat große Pläne!



Ihr Ziel ist es, eine anerkannte Moderatorin zu werden, am liebsten im Sportbereich. Mit einem Vater wie Joachim Llambi an ihrer Seite dürften die Weichen für eine erfolgreiche Karriere bereits gestellt sein.