Veröffentlicht inPromi-TV

König Charles III.: Planänderung! „Herbe Enttäuschung“

Das dürfte König Charles III. nicht gefallen! Wegen seiner Krebserkrankung muss der Monarch mal wieder seine Pläne ändern.

König Charles III.
© imago images / Matrix

König Charles III.: Ein Leben im Dienste der Krone

Das ist der Werdegang von König Charles III. – von seiner Kindheit bis hin zu seiner Rolle als Monarch.

Mit dem Tod von Queen Elizabeth am 8. September 2022 wurde ihr ältester Sohn König. Bei seiner Krönung im Mai 2023 war Charles III. bereits 74 Jahre alt und damit in einem Alter, in dem die meisten anderen bereits in Rente sind. Für den Royal begann da aber erst die Aufgabe seines Lebens.

Von Geburt an wurde er auf die Rolle als britischer Monarch vorbereitet – jetzt kann er zeigen, dass er in die großen Fußstapfen seiner Mutter treten kann. Und Charles hat seit seiner Thronbesteigung bewiesen: Er kann König! Seit einigen Monaten bremst allerdings eine Krebserkrankung den 75-Jährigen und zwingt den Workaholic, einen Gang herunterzuschalten. Und das nun auch mit bitteren Folgen für eine große Auslandsreise.

König Charles III.: Vielen hatten nicht daran geglaubt

Auch wenn es viele nicht geglaubt hatten: König Charles III. brilliert in seiner Rolle als Monarch. Bei den Royals-Fans gilt der Sohn von Queen Elizabeth als äußerst beliebt und kann unter anderem mit seinem Engagement im Bereich des Umweltschutzes punkten. Deutlich wird das regelmäßig bei seinen Auftritten im Vereinigten Königreich. Wo Charles auch auftritt, warten zahlreiche Schaulustige hinter den Absperrungen darauf, einen Blick auf den Royal zu erhaschen.

+++ König Charles: Strenge Balkonregel – nur diese Royals dürfen neben dem Monarchen stehen +++

Die königliche Familie lebt davon, gesehen zu werden und sich dem Volk bei den verschiedensten Gelegenheiten zu zeigen. Das weiß auch König Charles III. Und vermutlich auch genau deswegen arbeitet der 75-Jährige unermüdlich trotz seiner Krebserkrankung. Sowohl im Inland, als auch im Ausland nimmt der Monarch Termine wahr.

Staatsbesuch von König Charles III. wird offenbar gekürzt

Im Herbst will er gemeinsam mit Ehefrau Camilla sogar für einen Staatsbesuch nach Australien, Neuseeland und Samoa reisen. 14 Tage seien geplant, hieß es in Medienberichten. Für den krebskranken Charles könnten es anstrengende zwei Wochen werden. Womöglich zu viel Stress, wenn es nach den Ärzten des Königs geht.

Die Folge: Der geplante Neuseeland-Besuch während der Reise soll laut „Mirror“ gestrichen werden. Ein Insider verriet: „Natürlich ist es für beide Seiten eine herbe Enttäuschung, dass der König und die Königin nicht die Möglichkeit haben, Neuseeland zu besuchen, aber natürlich sind sich alle über den Gesundheitszustand des Königs im Klaren und dass er sich schonen muss. Wir hoffen sehr, dass es in Zukunft weitere Gelegenheiten geben wird.“



Doch auch beim Aufenthalt in Australien gibt es eine Planänderung. Demnach werde die Zeit von Charles und Camilla dort auf sechs Tage reduziert. Nach bis zu zwei Tagen Pause soll es für die beiden anschließend für drei Tage nach Samoa gehen. 14 Tage vollgepackter Staatsbesuch-Stress scheinen noch zu viel für den angeschlagenen Monarchen.