Veröffentlicht inPromi-TV

„Fernsehgarten“ (ZDF): Nach wenigen Minuten – Kiwi sorgt für Buhrufe im Publikum! „Es tut mir leid“

Im „Fernsehgarten“ herrscht eigentlich immer gute Laune. Doch an diesem Sonntag sorgt Moderatorin Kiwi schon zu Beginn für Buhrufe!

"Fernsehgarten"-Moderation Andrea Kiewel rügt ihr Publikum!
u00a9 IMAGO/STAR-MEDIA

Die größten Skandale im "ZDF-Fernsehgarten"

Gutes Wetter, fröhliche Musik und die quirlige Moderatorin Andrea „Kiwi“ Kiewel – all‘ das bietet der „Fernsehgarten“ auch an diesem Sonntag (7. Juli) wieder den ZDF-Zuschauern vor den heimischen TV-Bildschirmen.

Bessere Stimmung dürfte da nur noch im Publikum vor Ort am Lerchenberg in Mainz herrschen. Als Kiwi einen Gast anspricht, wird es allerdings erst einmal hässlich. Plötzlich buhen alle Zuschauer!

„Fernsehgarten“: Eklat schon in den ersten Minuten

Wie immer zu Beginn des „Fernsehgarten“ nimmt ZDF-Moderatorin Andrea Kiewel ihre Gäste genau unter die Lupe. Während sie durch das Publikum streift, fällt ihr ein Mann im orangenen T-Shirt auf. „Ist das das ZDF-Orange oder drücken Sie jetzt Holland die Daumen?“, fragt sie in Bezug auf die aktuell laufenden Fußball-EM in Deutschland.

Die Antwort des Mannes überrascht: „Ich bin jetzt für Spanien“, gibt er unverfroren zu – und wird vom Publikum direkt mit lauten Buhrufen gestraft. Kiwi kann nicht anders, als ihn in den Arm zu nehmen: „Wenn ich das gewusst hätte, hätte ich nicht gefragt. Es tut mir leid.“ Der Fernsehgarten-Gast, der übrigens Thorsten heißt, steht aber zu seiner Meinung: „Wer uns schlägt, kann nur Europameister werden.“

+++ „Immer wieder sonntags“: Stefan Mross spricht ARD-Gast an – direkt kippt die Stimmung +++

„Fernsehgarten“: Kiwi rügt Zuschauer

Wo Thorsten Recht hat, hat er wohl Recht, stimmt ihm Kiwi zu. Gleichzeitig stellt sie aber auch klar: „Aber jetzt mal im Ernst Leute, das war nicht nett!“ Sie versichert nochmal, dass sie die Frage nicht gestellt hätte, wenn ihr die Auswirkungen bewusst gewesen wären.



„90 Prozent der Deutschen fahren nach Spanien in den Urlaub“, rechtfertigt sich der „Fernsehgarten“-Gast noch weiter. „Na klar“, pflichtet Andrea Kiewel bei. Auf der Fanmeile in Berlin hätte sie auch ein Schild gesehen mit der Aufschrift: „Mallorca gehört zu uns“. Na dann!

Klar ist für die Moderation jedoch auch: „Es gibt tausend Möglichkeiten, über das Spiel zu sprechen, ich habe mich für totschweigen entschieden.“ Dann kann der „Fernsehgarten“ ja endlich friedlich weiter gehen!